Brand in Winzerhaus richtete 250.000 Euro Schaden an

In einem Heizraum in Kirchberg am Walde, Bezirk Gmünd, brach ebenfalls zu Silvester ein Feuer aus.

Nach dem Großbrand in einem renovierten Winzerhaus in Egelsee bei Krems steht die Höhe des Sachschadens fest. Ersten, vorsichtigen Schätzungen zufolge dürfte die Schadenssumme 250.000 Euro betragen, die durch eine Versicherung gedeckt ist.

Wie berichtet, brach am Silvesterabend gegen 19 Uhr ein Brand auf einen Vierkanthof aus. Acht Feuerwehren waren mehrere Stunden im Einsatz. Ein Schuppen brannte gänzlich nieder. Die Brandursache ist noch unklar.

In einem Heizraum in Kirchberg am Walde, Bezirk Gmünd, brach ebenfalls zu Silvester ein Feuer aus. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Vermutlich war ein elektrischer Defekt bei einer Stromleitung die Ursache.

( Kurier ) Erstellt am 03.01.2012