© FF Bruderndorf

Chronik | Niederösterreich
05/16/2019

Familie rettete sich aus brennendem Bauernhaus in Bruderndorf

Das Wirtschaftsgebäude auf dem Bauernhof im Bezirk Zwettl brannte komplett nieder. Das Wohnhaus ist unbewohnbar.

Zehn Feuerwehren mit 150 Helfern sind am Donnerstag wegen eines Brandes auf einem Bauernhof in Bruderndorf in der Marktgemeinde Langschlag (Bezirk Zwettl) im Einsatz gestanden. Die Flammen hatten das Wirtschaftsgebäude samt Stall erfasst und auch auf den Dachstuhl des Wohnhauses übergegriffen, sagte Franz Resperger vom Landeskommando Niederösterreich. Die Löscharbeiten dauerten in der Früh an.

Ein Autofahrer hatte gegen 1.15 Uhr Alarm geschlagen, berichtete Resperger. Die Bewohner des Bauernhofes, zwei Erwachsene und zwei Kinder, brachten sich in Sicherheit. 20 Rinder wurden ebenfalls gerettet. Beim Eintreffen der Löschtrupps stand das Wirtschaftsgebäude in Vollbrand. Der Dachstuhl des Wohnhauses wurde dem Feuerwehrsprecher zufolge stark beschädigt. Der Brand wurde unter Atemschutz bekämpft. Die Ursache war vorerst unbekannt.