Chronik | Niederösterreich
07.05.2018

Bezirk Melk: Neun Monate altes Kind erlitt Verbrühungen

ÖAMTC-Hubschrauber wurde angefordert, um das Baby in das SMZ Ost nach Wien zu fliegen.

Einsatz für einen ÖAMTC-Rettungshubschrauber Montagvormittag im Bezirk Melk: Als eine Mutter für ihren neun Monate alten Sohn ein Flascherl aufwärmen wollte, dürfte es zu einem Unfall gekommen sein. Das Baby erlitt Verbrühungen und musste rasch ärztlich versorgt werden. Binnen weniger Minuten waren Rettungskräfte am Ort des Geschehens, schließlich wurde auch noch ein Hubschrauber angefordert, um den Kleinen auf schnellstem Wege in ein Krankenhaus zu bringen.

Das Kind wurde in weiterer Folge in das SMZ Ost nach Wien geflogen, die Verbrennungen dürften zum Glück aber nur sehr kleinflächig sein.