Chronik Niederösterreich
09/12/2012

„Bettler“ waren ganz freche Diebe

Schönfeld – Mann wurden 2800 Euro aus Schlafzimmer gestohlen

Die Polizei im Bezirk Gänserndorf warnt vor frechen Einschleichdieben. Dienstagnachmittag wurde über Notruf Anzeige erstattet, dass in Schönfeld vier Personen einen Diebstahl von etwa 2000 Euro während des Bettelns verübt hätten. Die Täter flüchteten mit einem blauen Pkw mit ungarischem Kennzeichen. An der Fahndung im südlichen Marchfeld beteiligten sich neun Streifen der Polizei.

Erste Erhebungen ergaben, dass mehrere Ausländer in Schönfeld betteln gingen und einem 48-jährigen, ledigen Schönfelder durch ständiges Zureden dazu veranlassten, aus seinem Schlafzimmer Geld zu holen. Dabei folgte ihm einer der Verdächtigen und stahl ihm 2800 Euro aus einem Kleiderkasten.

Danach flüchtete der mutmaßliche Dieb mit einer bei der Eingangstür wartenden Schwangeren zu einem in der Nähe abgestellten Fahrzeug und fuhren in Richtung Lassee los.

Im Zuge der Fahndung wurde das verdächtige Fahrzeug sowie insgesamt fünf Erwachsene und ein dreijähriges Kind – allesamt Rumänen – wenig später in Mannsdorf an der Donau von einer Streife angehalten und aufgrund des dringenden Tatverdachtes festgenommen. Die bereits über Zeugen eingeholte Personenbeschreibung passte exakt auf zwei der Insassen. Im Fahrzeug, ein Opel Corsa mit befristeter ungarischer Zulassung konnten 2700 Euro sichergestellt werden.

Die Diebe wurden auf freiem Fuß angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.