© Thomas Lenger

Niederösterreich
09/25/2018

Bankangestellter bei Überfall in Tattendorf verletzt

Unbekannte Täter lauerten Mitarbeitern eines Büros für Wohnbaukredite auf. Die zwei Täter flüchteten ohne Beute.

Auf Hochdruck fahndet die Polizei Dienstagvormittag nach zwei Unbekannten, die eine SB-Bankstelle in Tattendorf, Bezirk Baden, überfallen haben.

Nach ersten Erkenntnissen versteckten sich die Täter gegen sieben Uhr Früh hinter einem Gebüsch und lauerten zwei Mitarbeitern des dort angesiedelten Büros für Wohnbaukredite auf, als sie zur Arbeit kamen. Die Männer sollen die Angestellten ins Büro gedrängt haben. Einer der Räuber soll einen Mitarbeiter dabei gegen die Wand gedrückt und geschlagen haben. Sein Kollege wurde von dem Komplizen bedroht. Da es sich bei der Bankstelle jedoch nur um ein Selbstbedienungs-Foyer handelt und auch im Beratungsbüro kein Bargeld vorrätig war, flüchteten die Unbekannten ohne Beute. Der Mitarbeiter, der geschlagen wurde, musste vom Roten Kreuz versorgt und ins Krankenhaus gebracht werden. Er wurde leicht verletzt, beide Angestellten erlitten jedoch einen Schock.

Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung bei der ein Hubschrauber sowie ein Polizeidiensthund im Einsatz waren, blieb vorerst ergebnislos. Das nö. Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.