Chronik Niederösterreich
12/05/2011

Bande demolierte in einer Nacht 20 Autos

Ermittlungen - In Wr. Neustadt klärte die Polizei eine Serie von Fahrrad-Diebstählen

Eine heiße Spur verfolgen Ermittler des nö. Landeskriminalamtes nach einer nächtlichen Zerstörungsaktion, die sich über mehrere Gemeinden im südlichen NÖ gezogen hat.

Eine unbekannte Bande hat in der Nacht von Sonntag auf Montag von Kirchschlag in der Buckligen Welt, über das Pittental bis nach Bad Erlach bei Wr. Neustadt an mehr als 20 Tatorten etwa ebenso viele Autos zerstört. An den Fahrzeugen wurden wahllos die Scheiben eingeschlagen, die Außenspiegel herunter getreten und das Blech verbeult. "Die Täter sind von Ortschaft zu Ortschaft gefahren und haben dort ihrer Zerstörungswut freien Lauf gelassen. Der Schaden ist enorm", erklärt ein Kriminalbeamter. Die Ermittler überprüfen bereits einen Zusammenhang mit ähnlich gelagerten Vorfällen. Mehrere Personen werden unter die Lupe genommen.

Über einen Ermittlungserfolg kann sich indes die Wr. Neustädter Polizei freuen. Denn die Beamten der Polizeiinspektion Burgplatz konnten zwanzig Fahrraddiebstähle aufklären und die beiden Tatverdächtigen überführen. Ein 51-jähriger Mann und sein 29-jähriger Komplize aus dem Piestingtal gaben zu, die Räder allesamt auf dem Wr. Neustädter Hauptbahnhof gestohlen zu haben.

Die teils hochwertigen Bikes verkauften sie anschließend einem Hehler. Mit dem Geld besorgten sich die Verdächtigen Drogen und Alkohol für ihre Sucht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.