© APA - Austria Presse Agentur

Chronik | Niederösterreich
02/14/2019

Bahnhof Pottendorf: Verletzte nach Reizgas-Attacke

Unbekannte versprühten in einer Unterführung möglicherweise Pfefferspray. Jetzt ermittelt die Polizei.

Ein für mehr als ein Dutzend Personen äußerst unangenehmer und zum Teil sehr schmerzhafter Zwischenfall beschäftigt nun die Polizei im Bezirk Baden. Unbekannte hatten Mittwochabend am Bahnhof in Pottendorf-Landegg Reizgas versprüht, mehrere Personen klagten daraufhin über Schmerzen. Einigen ließen sich deswegen auch im Spital behandeln.

Laut Feuerwehr könnten Unbekannte möglicherweise Pfefferspray versprüht haben, mit Belüftungsgeräten wurde in die Unterführung wieder frische Luft geblasen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, sachdienliche Hinweise werden erbeten.