Auto geriet auf A21 im Bezirk Baden in Brand

Symbolbild © Bild: APA/FF ALLAND/FELIX RÖMER

Das Feuer war während der Fahrt im Motorraum ausgebrochen. Die Flammen waren rasch gelöscht.

Ein Pkw ist Montagfrüh im Bezirk Baden auf der Wiener Außenring Autobahn ( A21) Richtung Wien in Flammen gestanden. Die Insassen hatten laut Feuerwehr während der Fahrt zwischen Hochstraß und Alland bei Klausen-Leopoldsdorf Brandgeruch bemerkt. Der Lenker hielt den SUV samt Anhänger, auf den ein Auto geladen war, auf dem Pannenstreifen an. Die alarmierten Helfer konnten das Feuer rasch löschen.

Der Brand war aus vorerst unbekannter Ursache im Motorraum ausgebrochen. Beim Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges hatten die Flammen bereits auf den Innenraum übergegriffen, teilte die FF Alland in einer Aussendung mit. Durch das schnelle Eingreifen wurde eine Ausbreitung des Brandes auf den am Anhänger geladenen Pkw verhindert. Anschließend wurde der SUV geborgen und abtransportiert. Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren Alland und Klausen-Leopoldsdorf.

( Agenturen , best ) Erstellt am 09.04.2018