(Symbolbild)

© Asfinag

Chronik Niederösterreich
02/18/2019

Asfinag-Mitarbeiter retteten Hund auf der A21

Das Tier wurde in einem Strauch neben der Fahrbahn entdeckt.

Drei Mitarbeiter der Asfinag haben am Sonntag auf der Wiener Außenring Autobahn (A21) bei Gießhübl (Bezirk Mödling) einen Hund gerettet. Das weiße Tier wurde von den alarmierten Helfern laut Aussendung in einem Strauch neben der Fahrbahn entdeckt. Dem Trio gelang es, den Ausreißer anzuleinen. Per Pkw wurde der Hund ins Wiener Tierschutzhaus gefahren, wo er am Abend vom Besitzer abgeholt wurde.

Ein Asfinag-Mitarbeiter hatte die am Sonntagnachmittag erfolgte Rettung des Hundes auf Facebook veröffentlicht, "um dem Herrchen oder Frauchen des Hundes die Suche zu erleichtern", wie in der Aussendung betont wurde. Der Besitzer des Tieres meldete sich nach diesem Aufruf.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.