Chronik | Niederösterreich
23.08.2018

An Geburtstag im Wald von Baum getroffen und gestorben

Der 50-Jährige wollte Waldarbeiten durchführen. Er wurde von seiner Ehefrau gefunden.

An seinem Geburtstag ist am Donnerstag ein Mann in Peygarten-Ottenstein in der Gemeinde Rastenfeld (Bezirk Krems-Land) ums Leben gekommen. Der 50-Jährige wurde von einem Baum getroffen und erlitt tödliche Kopfverletzungen, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich. Die Ehefrau fand das Opfer.

Die Polizei bestätigte einen "NÖN"-Bericht, dass der Niederösterreicher am Donnerstag 50 geworden war. Er war in der Früh in den Wald aufgebrochen, um vom Borkenkäfer befallene Bäume zu fällen. Nach der Sicherung mit einer Seilwinde dürfte er den Fällschnitt zu tief angesetzt haben, wodurch ein "Käferbaum" mit einem Stammdurchmesser von etwa 50 Zentimetern in die falsche Richtung fiel.

Die Ehefrau fand den 50-Jährigen eingeklemmt im Wald in unmittelbarer Nähe zum Wohnhaus. Das Opfer wurde von der Feuerwehr geborgen. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen.