Chronik | Niederösterreich
13.03.2013

Firmenchef sucht per Facebook nach Einbrecher

Nach einem Einbruch in sein Farbengeschäft sucht Reinhard Grim auch online nach dem Täter.

Einem Profi-Einbrecher, der mit Vorliebe automatische Eingangstüren von Geschäften knackt, ist die Polizei in Amstetten auf den Fersen. Nachdem der Unbekannte Sonntagnacht in ein Farbengeschäft in der Kubasta-Straße eingedrungen ist, hat der betroffene Firmeneigentümer die Suche nach dem Täter auf die Internetplattform Facebook ausgedehnt.

Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, würden nicht unbelohnt bleiben, verspricht Roland Grim. Da es in der belebten Kubasta-Straße mehrere Lokale gibt, könnte tatsächlich ein Passant oder Gast zwischen 17.30 Uhr am Sonntag Abend und 7.30 Uhr am Montag Morgen einen Verdächtigen beobachtet haben. "Der Bursche hat einen eigenen Trick indem er das gläserne Türblatt zu stark nach innen drückt, so dass er durch den Spalt ins Innere kommt“, schildert Firmenmiteigner Reinhard Grim.