Cobra-Einsatz (Symbolbild)

© APA/ROLAND SCHLAGER

Chronik Niederösterreich
11/29/2019

Amstetten: Vierfacher Bombendroher wurde ausgeforscht

26-Jähriger soll vier Mal telefonisch gedroht haben, eine Bombe in der örtlichen Polizeiinspektion hochgehen zu lassen.

von Johannes Weichhart

Jener Mann, der am 20. Oktober vier Mal telefonisch gedroht haben soll, eine Bombe in der Polizeiinspektion Amstetten zu sprengen, konnte nun ausgeforscht werden.

Handy sichergestellt

Freitagfrüh stürmte die Spezialeinheit Cobra ein Haus in Amstetten, mit dabei waren auch Verfassungsschützer, ein Sprengstoffexperte und ein Spürhund. Dabei konnte auch das Mobiltelefon, mit dem die telefonischen Drohungen durchgeführt worden sein sollen, aufgefunden und sichergestellt werden. Sprengstoff wurde laut Polizei aber keiner gefunden.

Motiv noch unklar

Warum der 26-Jährige die Anrufe tätigte, ist noch unklar. "Er wird derzeit noch einvernommen", sagte Roland Scherscher, Leiter des Landesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung, zum KURIER.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.