Als man am Domplatz noch badete

DABEIGEWESEN

St. Pölten - Die Archäologen arbeiteten auf Hochtouren, um dem Domplatz in St. Pölten seine Geheimnisse zu entlocken und die Stadtgeschichte um weitere Facetten zu bereichern. Nun ist die Außensaison für die Wissenschaftler zu Ende. Kommenden Samstag findet um 11 Uhr eine kostenfreie Abschlussführung bei den archäologischen Grabungen statt. Treffpunkt ist die Besucherplattform am Domplatz. Die Veranstaltung dauert maximal eine Stunde.

Der Stadtarchäologe Ronald Risy erklärt die Arbeit und zieht Bilanz der Tätigkeit. So wurden heuer etwa der Rest einer Römertherme freigelegt. Auf ihren Mauern wurde zwischen dem 9. und 11. Jahrhundert die erste Kirche St. Pöltens errichtet.

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011