© Bundeshher/Schlapschy

Chronik Niederösterreich
10/03/2019

Allentsteig: Soldaten verunglückten mit Pinzgauer

Drei Grundwehrdiener wurden verletzt, sie wollten einem Rudel Rotwild ausweichen.

von Johannes Weichhart

Nach einem Verkehrsunfall Donnerstagfrüh auf dem Truppenübungsplatz Allentsteig (Bezirk Zwettl) sind drei Soldaten ins Landesklinikum Horn eingeliefert worden. Ein Pinzgauer des Bundesheers war gegen einen Baum gekracht, teilte das Militärkommando Niederösterreich mit. Der Lenker hatte demnach einem Rudel Rotwild ausweichen wollen.

Im Wrack eingeklemmt

Einer der Grundwehrdiener war nach Heeresangaben eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Dieses Opfer wurde mit dem Notarzthubschrauber abtransportiert. Alle Verletzten waren ansprechbar, so das Militärkommando.

„Ein Mann wird das Krankenhaus vermutlich heute schon wieder verlassen können“, heißt es. Alle gehörten dem für die innere und äußere Sicherheit auf dem Truppenübungsplatz Allentsteig zuständigen Absperrzug an.

Eine Untersuchungskommission wurde eingesetzt.

Drei verletzte Soldaten nach Unfall auf dem Truppenübungsplatz Allentsteig

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.