4605 Euro in Raststätte verloren

Guntramsdorf – Niemand vermisst anscheinend Geldbündel

Ein mysteriöser Geldfund auf der Autobahnraststation Oldtimer in Guntramsdorf gibt Rätsel auf. Vor zwei Tagen wurden hier 4605 Euro verloren und bis jetzt nicht wieder abgeholt.

Am Mittwochnachmittag gen 14.30 Uhr machen Gäste der Raststation an der Südautobahn einen sehr außergewöhnlichen Fund: Sie stolpern buchstäblich über einen Batzen Geldscheine, der am Boden liegt. Die ehrlichen Finder geben die Scheine an der Kassa ab und fahren weiter. Doch vom Besitzer der 4605 Euro fehlt jede Spur.

Das Geld dürfte von zwei Männern stammen. „Die beiden saßen längere Zeit bei uns. Das Geld dürfte zu Boden gefallen sein, als sich einer beim Gehen den Mantel angezogen hat“, sagt Geschäftsführer Franz Perner. Die Geldscheine waren nur von einer Heftklammer zusammen gehalten. Perner verständigte die Polizei und brachte das Geld zum Fundamt nach Guntramsdorf. Doch nach zwei Tagen fehlt vom Besitzer jede Spur. In der Raststation wurden die Männer von der Überwachungskamera aufgenommen.

( Kurier ) Erstellt am 13.01.2012