© Thomas Lenger

Chronik Niederösterreich
04/04/2019

26-jährige Sanitäterin stirbt bei Frontalkollision

Die junge Frau kam bei einem Unfall bei Pottendorf ums Leben. Rettungskräfte konnten ihr nicht mehr helfen.

von Katharina Zach

"Es ist schwierig das ganze in Worte zu fassen", sagt Paul Handler. Der Basketballer der Arkadia Traiskirchen Lions ist merkbar erschüttert. Eine gute Freundin und eine langjährige Vereins-Mitarbeiterin kam Donnerstagfrüh bei Pottendorf, Bezirk Baden, ums Leben.

Die 26-jährige Lena N. war gegen 7.30 Uhr am Weg in die Arbeit, als sie auf der L157 vor Pottendorf in einer leichten Rechtskurve auf die linke Fahrbahnseite geriet. Ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt kam ihr ein Lkw entgegen. Der Lenker des Schwerfahrzeugs versuchte noch auszuweichen, doch er konnte eine Frontalkollision nicht mehr verhindern.

Während der Lkw von der Fahrbahn abkam und erst einige hundert Meter weiter in einem Feld zum Stillstand kam, wurde das Auto der 26-Jährigen von der Fahrbahn geschleudert und die junge Frau in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. 

Reanimation erfolglos

Nachkommende Autofahrer alarmierten die Einsatzkräfte. Feuerwehrleute mussten Lena N. mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreien. Leider kam für die 26-Jährige jede Hilfe zu spät.

"Wir sind fassungslos"

Der Schock in der Region sitzt tief. N. ist die Tochter des Basketballfunktionärs und ehemaligen Vereinsobmannes der Arkadia Traiskirchen Lions, Helmut N. Zudem war die junge Frau beim Samariterbund Traiskirchen engagiert. "Wir sind alle fassungslos", sagt Bürgermeister Andreas Babler, der N. seit Kindesbeinen an kennt. "Sie war total engagiert im sozialen Bereich und auch ehrenamtlich", erzählt er.

Das kann auch Paul Handler bestätigen. "Sie war jahrelang beim Verein. Sie hat alles gemacht, überall mitgeholfen." Viel Freizeit hätte N. geopfert. Und das obwohl die junge Frau ein richtiger Familienmensch gewesen sei. "Sie war immer gut drauf und hat sich durch fast nichts aus der Ruhe bringen lassen", erzählt er. "Basketball war ein großer Teil ihres Lebens."

Vor dem Match gegen die Vienna D.C. Timberwolves heute Abend wollen die Spieler eine Schweigeminute einlegen.

Trauersitzung

Auch Babler kündigt an, dass der Samariterbund am Freitag zu einer Trauersitzung im Rathaus zusammenkommen wird. "Unser tiefstes Mitgefühl und unsere Anteilnahme gilt in diesen tragischen Stunden ihrer Familie und ihren Liebsten“, sagt er.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch Gegenstand von Ermittlungen. Es gibt jedoch Hinweise, dass die tiefstehende Sonne die junge Frau geblendet haben könnte. Der Lkw-Lenker wurde bei dem Unfall leicht verletzt und mit dem Roten Kreuz Landegg ins Krankenhaus nach Baden gebracht.

Erst am 24. März war es auf der selben Strecke zu einem tödlichen Unfall gekommen.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.