Chronik Niederösterreich
05/11/2012

21-jähriger Dieb bediente sich im Elternhaus seiner Freundin

Wiener NeustadtSchmuckstücke und andere Wertgegenstände im Wert von mehreren tausend Euro soll ein 21-Jähriger den Eltern seiner Freundin gestohlen haben. Nun sitzt der Langfinger in Untersuchungshaft.

Nachdem aus dem Wohnhaus immer wieder Inventar verschwunden war, erstatteten die Betroffenen Anzeige bei der Polizei. Die Beamten schlossen im Zuge der Ermittlungen aus, dass es sich um Einbrüche gehandelt hatte und konzentrierten sich in weiterer Folge auf das familiäre Umfeld der Opfer.

Rasch erregte das „bewegte Vorleben“ des Freundes die Aufmerksamkeit der Kriminalisten. Mit dem Verdacht konfrontiert gestand der junge Mann, dass er die Eltern seiner Freundin öfter bestohlen hatte. Als Motiv gab der 21-Jährige ständige Geldnot an. Die Beute machte er in Pfandleihanstalten zu Geld.

Aufgrund der großen Schadenshöhe und der notorischen Diebstähle wurde der Beschuldigte von der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt in Untersuchungshaft genommen. Eventuell weitere Geschädigte können sich unter  059133-3393 bei der Polizeiinspektion Josefstadt melden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.