© REUTERS/EDGAR SU

Chronik Burgenland
03/18/2020

Zahl der Infizierten im Burgenland steigt auf 25 an

2 Personen im Bezirk Neusiedl, 3 im Bezirk Eisenstadt-Umgebung, eine Frau aus Oberwart und ein Mann im Bezirk Oberpullendorf positiv getestet.

Im Burgenland gibt es sieben weitere, bestätigte Fälle von Infektionen mit dem Coronavirus. 2 Personen aus dem Bezirk Neusiedl am See sowie drei weitere aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung, eine Frau aus Oberwart und ein Mann aus dem Bezirk Oberpullendorf seien positiv auf Covid-19 getestet worden, teilte der „Koordinationsstab Coronavirus“ des Landes Burgenland am Mittwochabend mit.

Im Bezirk Eisenstadt-Umgebung wurden ein 57-jähriger Mann und eine 50-jährige Frau aus Wulkaprodersdorf positiv getestet, ebenso ein 49-jähriger Mann aus Hornstein. Bei 2 weiteren Erkrankten aus dem Bezirk Neusiedl am See handelt es sich den Angaben zufolge um eine 53-jährige Frau aus Jois und einen 53-jährigen Mann aus Weiden.

Auch bei einer Frau aus Oberwart wurde eine Covid-19-Erkrankung nachgewiesen. Diese 6 Neuerkrankten befinden sich in häuslicher Quarantäne. Ein ebenfalls erkrankter, 74-jähriger Mann aus Kobersdorf im Bezirk Oberpullendorf wurde ins Krankenhaus Oberpullendorf gebracht.

63-Jähriger aufgrund seines Zustandes nach Oberpullendorf verlegt

Der Gesundheitszustand eines 63-jährigen, an Covid-19 erkrankten Mannes aus Gattendorf (Bezirk Neusiedl am See) machte am Mittwoch ebenfalls eine Verlegung ins Krankenhaus Oberpullendorf notwendig, wo er entsprechend isoliert und medizinisch behandelt wird. Damit befinden sich in dem speziell für die Isolierung und medizinische Versorgung von Covid-19-Fällen eingerichteten Spital 5 am Coronavirus erkrankte Personen.

Im Burgenland gab es laut Koordinationsstab am Mittwoch bisher 13 neue Fälle. Die Zahl der Erkrankten hat sich damit auf insgesamt 25 Personen erhöht. Auf behördliche Anordnung befinden sich derzeit 232 Personen in Quarantäne - neben den Erkrankten sind dies auch Personen, die zwar in Kontakt mit Erkrankten waren, aber keine Symptome zeigen.

Hier sei die Quarantäne eine reine Vorsichtsmaßnahme, um 14 Tage lang den Gesundheitszustand der Personen zu beobachten. Aber auch Verdachtsfälle seien in häuslicher Quarantäne.

Zum KURIER Liveticker

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.