© Petschenig/Picturenews.at

Chronik Burgenland
12/05/2011

Unfallserie: Schauspieler, Pensionist tot

Thomas Freudensprung, bekannt aus Theater, Film und Fernsehen, verunglückte mit dem Motorrad, ein Pensionist wurde vom Zug erfasst.

Der Schauspieler Thomas Freudensprung, bekannt aus Theater, Film und Fernsehen, ist Samstagnachmittag im Burgenland bei einem Motorradunfall im Burgenland ums Leben gekommen. Der 46-jährige Wiener war mit seinem Motorrad aus Richtung Landsee kommend unterwegs, als er bergab zu Sturz kam und in das entgegenkommende Auto eines 45-jährigen Landseers rutschte. Dabei erlitt der Wiener so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb. Die Pkw-Insassen blieben unverletzt.

Das Unglück ereignete sich im Bezirk Oberpullendorf, in jenem Bezirk, in dem Freudensprung jahrelang bei den Schlossspielen Kobersdorf auf der Bühne stand (siehe Hauptartikel). Der Schauspieler hinterlässt seine Ehefrau und einen Sohn.

Pensionist von Zug erfasst

Unglaublicher Leichtsinn dürfte das zweite Todesopfer auf Burgenlands Straßen gefordert haben. Am späten Samstagnachmittag wollte ein Pensionist trotz geschlossener Schranken, sein Rad schiebend, eine Eisenbahnkreuzung in Parndorf überqueren, berichtet die Polizei. Er wurde von einem Zug erfasst. Dabei erlitt der 79-jährige Pensionist aus Parndorf so schwere Verletzungen, dass ihm auch das Großaufgebot an Rettern nicht mehr helfen konnte.

Ein Lenker, zwei Unfälle

Ein 26-Jähriger Burgenländer war in der Nacht auf Samstag, kurz nach Mitternacht, auf der B 10 zwischen Bruckneudorf und Parndorf betrunken unterwegs gewesen. Er geriet mit seinem Mitsubishi Geländewagen auf die Gegenfahrbahn und streifte einen Pkw einer Wiener Lenkerin, 23, in dem sich ein Bursche und eine Frau im Alter von 18 und 23 Jahren befanden. Durch die Kollision landete der Wagen der Wienerin im Straßengraben, der Geländewagen überschlug sich und blieb am Dach bei den Gleisen der vorbeiführenden Ostbahn liegen. Der Lenker konnte den Wagen selbstständig verlassen. Alle Beteiligten kamen mit relativ leichten Verletzungen davon. Lediglich der 26-jährige musste ins Krankenhaus Hainburg eingeliefert werden. Während der Bergungsarbeiten war die Ostbahn gesperrt.

Detail am Rande: Laut Polizei war der 26-jährige bereits gesucht worden, weil er zuvor in Bruck an der Leitha einen Unfall mit Sachschaden und Fahrerflucht verursacht hatte.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.