Chronik | Burgenland
19.11.2018

Unbekannte bauten auf Einbruchstour im Burgenland Steg über Bach

Das Fluchtfahrzeug parkte offenbar auf der gegenüberliegenden Seite des Gewässers.

Im südburgenländischen Rauchwart (Bezirk Güssing) haben Einbrecher auf ihrer Tour am Wochenende einen Steg über einen Bach gebaut, offenbar um so zu ihrem Fluchtauto zu kommen. Die Unbekannten ließen in der Nacht auf Samstag aus sechs Nebengebäuden Motorsägen, Bohrmaschinen und Werkzeug mitgehen und fuhren davon. Nach ihnen wird gefahndet, teilte die Polizei am Montag mit.

Ebenfalls wegen Einbrüchen wurden nun zwei Verdächtige nach einer Verkehrskontrolle in der Steiermark festgenommen. Beamte hatten am Mittwoch im Wagen der Männer im Alter von 38 und 39 Jahren Einbruchswerkzeug entdeckt. Bei der Einvernahme durch burgenländische Ermittler stellte sich nach zunächst widersprüchlichen Angaben heraus, dass das Duo Anfang November Einbrüche im Bezirk Oberwart und im steirischen Sinabelkirchen (Bezirk Weiz) verübt habe, schrieb die Polizei in einer Aussendung.