© APA/HELMUT FOHRINGER

Chronik Burgenland
01/30/2020

Tödlicher Verkehrsunfall im Südburgenland

Auto kam im Bezirk Güssing von Fahrbahn ab. 64-Jähriger wurde eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle.

Ein 64-jähriger Pkw-Lenker ist am Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall im Burgenland ums Leben gekommen. Der Mann war laut Polizei auf der L106 von St. Michael (Bezirk Güssing) Richtung Kirchfidisch unterwegs. In einer Linkskurve fuhr der Wagen geradeaus und überfuhr mehrere Verkehrsleiteinrichtungen. Dann prallte er gegen einen Brückendurchlass, überschlug sich und blieb am Dach liegen.

Der Lenker wurde durch den starken Aufprall im Fahrzeug eingeklemmt, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Donnerstag. Er wurde von der Feuerwehr St. Michael unter Einsatz von hydraulischen Hilfsmitteln aus dem Fahrzeug geborgen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die L106 war für die Dauer des Einsatzes für den gesamten Verkehr gesperrt, eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.