Chronik Burgenland
03/02/2020

Selbstentzündung von Hackschnitzel: Brand im Südburgenland

Großalarm im südburgenländischen Heiligenkreuz Montag 5 Uhr früh: Hackschnitzel hatten sich vermutlich selbst entzündet.

Kurz vor 5 Uhr früh heulten in Heiligenkreuz (Bezirk Jennersdorf) die Sirenen auf: Im Hackschnitzellager eines Industriebetriebes war ein Brand ausgebrochen. Das Material dürfte sich laut ersten Informationen selbst entzündet haben.

Zuerst eilte die örtliche Feuerwehr zum Gelände der Firma, dann alarmierte Einsatzleiter Günter Holler mittels Großalarm die Einsatzkräfte aus Eltendorf, Königsdorf-Ort und Mogersdorf nach. Insgesamt waren 8 Fahrzeuge und 40 Mitglieder im Einsatz.

Brand in Hackschnitzellager

Einsatzleiter Günter Holler

Brand in Hackschnitzellager

Die Hackschnitzel wurden verteilt ...

Brand in Hackschnitzellager

... und im Anschluss gelöscht

Brand in Hackschnitzellager

Der Großeinsatz dauerte bis gegen 8 Uhr früh, dann wurde eine Brandsicherheitswache installiert

Die Hackschnitzel wurden mit einem Radlader auseinandergebracht und von den Einsatzkräften gemeinsam mit den Mitarbeitern des Betriebes gelöscht. Die Arbeiten dauerten bis in den Vormittag hinein, der Großeinsatz selbst war allerdings gegen 8 Uhr beendet. Eine Brandsicherheitswache wurde installiert.

Beim Vorfall wurde niemand verletzt. Zur Sicherheit war aber auch das Rote Kreuz am Einsatzort anzutreffen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.