Bei der verschreckten Waldeule handelt es sich um ein Jungtier.

© APA/LPD BURGENLAND/UNBEKANNT

Chronik | Burgenland
05/03/2019

Polizei rettete junge Waldeule vor Krähenangriff

Das verschreckte Jungtier wurde auf dem Frauenkirchener Friedhof von einer Krähe attackiert und lag danach am Boden.

Polizisten haben am Donnerstag in Frauenkirchen (Bezirk Neusiedl am See) eine kleine Waldeule gerettet. Eine Frau hatte den Polizeinotruf gewählt und geschildert, dass ein Vogel am Friedhof auf dem Boden liege und von einer Krähe attackiert werde. Daraufhin machten sich die Beamten der Polizeiinspektion Frauenkirchen unverzüglich auf den Weg und fanden die Eule, berichtete die Landespolizeidirektion am Freitag.

Das Tier schien äußerlich unverletzt, war aber sehr verschreckt. Es wurde einem Mitarbeiter des Nationalparks Neusiedler See Seewinkel übergeben, der es in seine Obhut nahm.