© ÖAMTC

Chronik Burgenland
12/05/2011

ÖAMTC barg gestrandetes Ehepaar aus Wald

Bei einem Ausflug ging es plötzlich nicht mehr vor und zurück. Per Handy wurde der Pannenhelfer in den Wald gelotst.

Stefanie S. und ihr Ehemann Stefan M. sind große Naturliebhaber. Nachdem die Frau nach einem Verkehrsunfall oft an das Haus gebunden ist, wird sie von ihrem Gatten mit dem Auto nach Möglichkeit in schöne Naturgegenden gebracht.

Kürzlich machten sie einen Ausflug in den Oberwarter Wald - sie verschätzten sich jedoch mit dem Weg und Tage zuvor hatte es viel geregnet. "An manchen Stellen befanden sich große Wasserpfützen und der Weg wurde immer enger. Irgendwann konnten wir nicht mehr wenden. Vor uns befand sich ein Haufen mit Ziegelsteinen, die auf den Weg geleert wurden und danach endete der Waldweg. Wir waren gefangen", schildert Stefanie S. die missliche Lage, in der sie sich befanden. Sie alarmierten den ÖAMTC.

Der Einsatz wurde an ÖAMTC-Pannenfahrer Christian Lang weitergegeben, der am Stützpunkt Oberwart stationiert ist. Bereits wenige Minuten danach nahm er mit den beiden Mitgliedern telefonischen Kontakt auf und ließ sich zum Einsatzort lotsen. "Ein Panneneinsatz im Wald ist nicht gerade alltäglich", sagt der Gelbe Engel.

Innerhalb kürzester Zeit traf Christian Lang am Einsatzort ein. Mit vereinten Kräften konnte das Auto wieder flott gemacht und das Ehepaar aus dem Gelände geholt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.