© Kurier/Juerg Christandl

Chronik Burgenland
09/04/2019

Landesweites Planquadrat am Freitag im Burgenland

Geschwindigkeit, Alkohol- und Drogenmissbrauch und Handy-Telefonieren am Steuer stehen im Fokus.

Die Polizei führt am Freitag im Burgenland eine landesweite Schwerpunktaktion durch. Bei dem - diesmal angekündigten - Planquadrat, das von 9.00 bis 19.00 Uhr im Hochleistungs- sowie im unterrangigen Straßennetz läuft, nehmen die Beamten vor allem Geschwindigkeit und Abstand sowie Alkohol- und Drogenmissbrauch ins Visier, teilte die Landespolizeidirektion am Mittwoch mit.

Außerdem werden Schwerverkehrskontrollen durchgeführt. Fortgesetzt werden außerdem die zum Schulbeginn im gesamten Burgenland gestarteten Kontrollen vor Schulen und bei nahe gelegenen Schutzwegen. Dabei liege das besondere Augenmerk auf der richtigen Verwendung von Gurten und Kindersitzen. Geahndet wird auch das Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung als eine der Hauptursachen von Ablenkung am Steuer.