© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Burgenland
09/26/2019

87-jährige Frau von Nachbar aus verrauchter Wohnung gerettet

Die alleinstehende Frau war eingeschlafen, während ihr Essen im Backrohr stand. 28-jähriger Nachbar weckte sie durch Klopfen.

Feuerwehreinsatz in einem Mehrparteienhaus in Bruckneudorf (Bezirk Neusiedl am See) am Mittwochabend. Eine 87-jährige allein lebende Frau wollte Essen im Backrohr ihres Elektroherdes aufwärmen. Nachdem sie den Herd eingeschaltet hatte, dürfte sie im Wohnzimmer eingeschlafen sein.

Zu ihrem Glück kam in dieser Zeit gerade ihr 28-jähriger Nachbar von der Arbeit nach Hause. Er bemerkte den Rauch, der aus der Wohnung kam und weckte die Frau durch heftiges Klopfen an der Tür. Dann brachte er sie ins Freie und verständigte die Feuerwehr. Die 87-jährige Frau erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Hainburg gebracht.

Die Feuerwehren Bruck an der Leitha, Bruckneudorf und Kaisersteinbruch waren mit insgesamt 18 Feuerwehrleuten im Einsatz. Der entstandene starke Rauch wurde mittels eines Ventilators aus der Wohnung geblasen, ein offenes Feuer war nicht entstanden. Die Speisereste im Backrohr waren völlig verkohlt.

Andere Bewohner oder Wohneinheiten wurden durch den Vorfall nicht gefährdet oder in Mitleidenschaft gezogen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.