© APA/HERBERT NEUBAUER

Chronik Burgenland
12/05/2011

Grüne: "Brauchen Leute, die Mut haben"

Die Weichen für die Gemeinderatswahl nächstes Jahr sind gestellt. Die burgenländischen Grünen sind auf Personalsuche.

Hoch motiviert gingen Burgenlands Grüne aus der Landesversammlung, bei der am Samstag in Eisenstadt u.a. die Weichen für die Gemeinderatswahlen im kommenden Jahr gestellt wurden. Diese Wahlen sei "genau die Ebene, auf der wir stark eingreifen können", erklärte Michel Reimon, Landessprecher und einziger Abgeordneter im Landtag.

1,39 Prozent der Wählerstimmen haben die Grünen bei der letzten Gemeinderatswahl erreicht. Für 2012 hofft man auf mehr Prozentpunkte. Unterstützung gab es bei der Landesversammlung von Bundessprecherin Eva Glawischnig.

"Wir brauchen als Grüne Leute, die den Mut haben und sich deklarieren", sagt Reimon. Er sieht es als seine Aufgabe, diese Leute anzusprechen und für eine Kandidatur zu gewinnen, "sonst wird sich an dem System nichts ändern".

Kritik an den zuletzt bekannt gewordenen Korruptionsfällen übten sowohl Reimon als auch Glawischnig. "Den Sumpf, der jetzt auf Bundesebene aufgetaucht ist, gibt es auch im Burgenland", sagt Reimon. Es gebe den Wunsch der Basis, gegen Korruption aktiv vorzugehen. Die Grünen wollen verstärkt die Kontrollfunktion einnehmen. Als weiteres Thema nannte Reimon lokale Umweltschutzaktivitäten. Nationalratsabgeordnete Christiane Brunner soll vermehrt in burgenländische Themen - wie die Mülldeponie Parndorf - miteinbezogen werden, sie will sich auch mehr mit Bürgerinitiativen vernetzen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.