© SPÖ Burgenland

Chronik Burgenland
04/13/2021

"Großer Verlust": Trauer um Walter Prior

Der ehemalige Bürgermeister von Siegendorf und Landtagspräsident starb am Dienstagnachmittag nach langer schwerer Krankheit.

Der ehemalige SPÖ-Landtagspräsident Walter Prior ist am Dienstagnachmittag im Alter von 75 Jahren gestorben.

Der gebürtige Siegendorfer wechselte 1968 ins Amt der burgenländischen Landesregierung, ab 1977 war er im örtlichen Gemeinderat tätig, von 1983 bis 1996 lenkte er die Geschicke der Gemeinde als Bürgermeister.

Neben seinen Aufgaben als Präsident des Sozialdemokratischen Gemeindevertreterverbandes, SPÖ-Bezirksparteivorsitzender von Eisenstadt und Mitglied des Landesparteipräsidiums und -vorstandes war er ab 1987 auch im burgenländischen Landtag vertreten.

Trauer im Burgenland

"Ein guter Freund ist von uns gegangen. Walter Prior war ein Vorzeigepolitiker, ein großer Sozialdemokrat, er hat die burgenländische Politik geprägt. Mit ihm hat das Burgenland den erfolgreichen Weg der letzten Jahrzehnte eingeschlagen", bedauert Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) den "großen Verlust für unser Heimatland und die burgenländische Sozialdemokratie. Meine Anteilnahme gilt jetzt seiner Familie. Ich wünsche ihnen viel Kraft für die schwere Zeit. Ein letztes Freundschaft, lieber Walter!"

Auch Landesgeschäftsführer Roland Fürst ist tief betroffen: " Mit Walter Prior verlieren wir einen Freund und ein sehr wichtiges Mitglied unserer sozialdemokratischen Familie. Seine Meinung hat immer viel gegolten, auch nach seinem Ausscheiden aus der Politik. Die SPÖ Burgenland hat ihm sehr viel zu verdanken. Für viele unserer Funktionäre war Walter ein Lehrmeister, einer, der die Politik in- und auswendig kannte. Du wirst uns sehr fehlen, lieber Freund!"

Erich Trummer, Präsident des Gemeindevertreterverbandes, bezeichnete Prior als "Politiker der alten Schule mit Handschlagqualität - im besten Sinne. Wir verlieren mit ihm eine prägende Persönlichkeit, den sein großer Einsatz für sein Heimatbundesland und vor allem für die Gemeinden des Landes ausgezeichnet hat. Walter Prior war Wegbereiter des modernen Burgenlandes, begnadeter Netzwerker und hat weit über Partei- und Landesgrenzen hinaus höchste Anerkennung genossen.“

Als Angehöriger der kroatischen Volksgruppe war Prior auch als Präsident der SPÖ-Mandatare aus kroatischen und gemischtsprachigen Gemeinden (1988 bis 2003) tätig.

Ende 2000 wurde er zum Ersten Landtagspräsidenten gewählt, diese Funktion übte er zehn Jahre lang bis zum Ende seiner politischen Karriere aus. Diese fand mit der Landtagswahl 2010 ihren Abschluss, sein Nachfolger als Erster Landtagspräsident wurde damals der ebenfalls aus Siegendorf stammende Parteikollege Gerhard Steier.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.