Der alarmierte Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Burgenland
04/11/2021

Dreijähriges Kind bei Spaziergang in Neusiedler See gestürzt

Das Kleinkind wurde erfolgreich reanimiert.

Ein dreijähriges Kind ist am Samstag bei einem Spaziergang in Breitenbrunn (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) in den Neusiedler See gestürzt. Das Kleinkind dürfte vom Steg ins Wasser gefallen sein. Es wurde erfolgreich wiederbelebt, bestätigte die Landespolizeidirektion Burgenland am Sonntag gegenüber der APA einen Bericht der Kronen Zeitung. Das Kind wurde in ein Krankenhaus nach Wien geflogen. Näheres war laut Polizei am Sonntag noch nicht bekannt.

Das Kleinkind dürfte nur kurz im Wasser gewesen sein. Als die Polizisten beim Neusiedler See eintrafen, waren laut Landespolizeidirektion bereits First Responder an Ort und Stelle und das Kind war schon reanimiert worden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.