© Kurier/Gerhard Deutsch

Chronik Burgenland
04/23/2020

Doskozil hebt Verordnung für Mobilheimplätze wieder auf

Campingplätze bleiben laut Bund aber weiterhin gesperrt. Schrittweise Lockerung im Land wird umgesetzt.

Das Burgenland verfolgt die Strategie der schrittweisen Lockerung der Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus. Demzufolge wurde die Verordnung, die das Betreten von Mobilheimplätzen bis 26. April untersagt hatte, wieder aufgehoben. Die Änderung trat bereits gestern, Donnerstag, in Kraft.

Die Aufhebung der Sperre gilt allerdings ausschließlich für Mobilheimplätze. Das vom Gesundheitsminister ausgesprochene bundesweite Betretungsverbot für beaufsichtigte Camping- oder Wohnwagenplätze, die zum Aufstellen von Zelten oder Wohnwagen dienen, ist davon nicht betroffen. Dies bleibt auch weiterhin wie geplant bis 30. April aufrecht.

„Jetzt dürfen die Mobilheimplätze aber wieder betreten und auch benutzt werden, weil das Ministerium klargestellt hat, dass es sich dabei nicht um Wohnwagenplätze handelt“, betont Landeshauptmann Hans Peter Doskozil im Zuge der Lockerung. Zu den Diskussionen rund um die den Neusiedler See betreffende Verordnung sagt er, dass natürlich jeder Gast im Burgenland willkommen sei. Diese Verordnung läuft übrigens am Freitag kommender Woche aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.