© Stadtfeuerwehr Pinkafeld

Chronik Burgenland
07/06/2020

Chlorgasaustritt in Sonnentherme Lutzmannsburg

Aufgrund eines technischen Defekts ist in der Sonnentherme Lutzmannsburg Chlorgas ausgetreten. Sieben Feuerwehren waren im Einsatz.

In der Nacht auf Montag mussten mehrere Feuerwehren wegen eines Chlorgasaustrittes in der Therme Lutzmannsburg ausrücken.

Aufgrund eines technischen Defekts sei eine nicht bekannte Menge an Chlorgas in einem Technikraum der Therme ausgetreten. Die Feuerwehr Lutzmannsburg sicherte nach Erkundung der Lage den Einsatzort ab und alarmierte weitere Feuerwehren sowie den G2-Stützpunkt Oberpullendorf mit Schutzanzügen der Schutzstufe 3.

Mit den gasdichten Schutzanzügen wurden die Ventile der Chlorgasfässer abgedreht, berichtet die Stadtfeuerwehr Pinkafeld, die als Schadstoffzug zu der Therme ausgerückt war.
„Gemeinsam mit den Technikern der Therme konnte die Austrittsstelle des Chlorgases identifiziert und der betroffene Chlorgaskreis abgesperrt werden“, heißt es von der Feuerwehr Pinkafeld. 

"Niemand zu Schaden gekommen"

Nach Messen der Chlorgaskonzentration und Austausch eines verbrauchten Aktivkohlefilters konnte der Einsatz in den frühen Morgenstunden beendet werden.

Der Gefährliche Stoffe Zug Süd war mit sechs Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften vor Ort. Laut Landessicherheitszentrale hatte der Einsatz von 20.39 bis 2.30 Uhr gedauert, verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Der Alarm war laut Thermen-Geschäftsführer Werner Cerutti durch einen Sensor, an dem Überdruck entstand, ausgelöst worden. „Es ist niemand zu Schaden gekommen, die Therme ist wieder geöffnet“, sagt Cerutti.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.