Chronik | Burgenland
03.04.2018

Burgenland: Drogenlenker beging Fahrerflucht

21-Jähriger ohne Führerschein ignorierte nach zwei Joints Anhaltezeichen der Polizei.

Ein 21-jähriger Lenker ist Sonntagabend vor einer Verkehrskontrolle in Schützen am Gebirge (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) geflüchtet. Der Mann hatte nach eigenen Angaben zwei Joints geraucht. Eine Überprüfung ergab später, dass er keinen Führerschein besaß, die Kfz-Kennzeichen als gestohlen gemeldet waren und das Fahrzeug nicht zugelassen war, berichtete die Polizei am Dienstag. Er wurde angezeigt.

Der Burgenländer hatte gegen 22.15 Uhr die Anhaltezeichen der Beamten ignoriert. Diese nahmen die Verfolgung auf und stoppten den 21-Jährigen wenig später in Oslip. Ein Check durch die Amtsärztin ergab, dass der Mann Suchtmittel konsumiert hatte. Die Kennzeichen habe er vor etwa einer Woche in Mattersburg gestohlen, sagte der Burgenländer den Polizisten.