Chronik | Burgenland
06.08.2018

Burgenland: Badegäste reanimierten Mann

Der etwa 50 Jahre alte Mann war beim Verlassen des Beckens plötzlich ins Wasser zurückgefallen und im Becken getrieben.

Bei einem Badeunfall in einem Freibad in Kaisersdorf (Bezirk Oberpullendorf) haben Badegäste Sonntagmittag einen Mann aus dem Wasser gezogen und erste Wiederbelebungsmaßnahmen gesetzt. Der etwa 50 Jahre alte Mann war beim Verlassen des Beckens plötzlich ins Wasser zurückgefallen und im Becken getrieben, teilten Landessicherheitszentrale (LSZ) und Bürgermeister Horst Egresich (SPÖ) am Montag mit.

Der LSZ-Mitarbeiter gab telefonische Anweisungen zur Reanimation, bestätigte die Landessicherheitszentrale einen Bericht des ORF Burgenland. Der Verunfallte wurde nach der Versorgung durch die inzwischen eingetroffenen Rettungskräfte mit dem Notarzthubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.