© Kurier/Franz Gruber

Chronik Burgenland
03/12/2020

Ab Mitternacht: Ungarn schließt kleinere Grenzübergänge

Ungarn schließt ab Mitternacht kleinere Grenzübergange zu Österreich, auf den größeren wird kontrolliert.

Betroffen sind vor allem kleinere Grenzübergänge. Diese werden für den Verkehr gesperrt und mit Betonleitwänden blockiert. Das gab die Landespolizeidirektion Burgenland am Donnerstagabend in einer Aussendung bekannt.

Die Grenzübergänge Nickelsdorf A4, Klingenbach, Heiligenkreuz und die Zugverbindung St. Gotthard-Jennersdorf stehen weiterhin für den internationalen Verkehr zur Verfügung.

Für den nationalen Verkehr jedoch, also Grenzübertritte von österreichischen oder ungarischen Staatsbürgern, bleiben auch die Übergänge in Pamhagen, Deutschkreutz, Rattersdorf, Schachendorf und Eberau geöffnet.

Aufgrund der Grenzkontrollen ist mit erhöhtem Verkehrsaufkommen und längeren Wartezeiten zu rechnen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.