© Reinhard Vogel

Chronik Burgenland
05/11/2018

56-jähriger Burgenländer war 38 Jahre lang ohne Führerschein unterwegs

Der Mann hat noch nie eine Fahrschule besucht - Auto war auf Pkw-Lenker zugelassen

Ein 56-jähriger Burgenländer aus dem Bezirk Oberpullendorf ist nach 38 Jahren Fahren ohne Führerschein gestern, Donnerstag, in eine Polizeikontrolle geraten. Die Beamten hielten den Pkw-Lenker auf der B50 bei Stoob (Bezirk Oberpullendorf) an und stellten fest, dass der Mann nach eigenen Angaben noch nie eine Fahrschule besucht habe, teilte die Exekutive in einer Aussendung mit.
Zugelassen war das Auto im Übrigen auf den 56-Jährigen selbst, hieß es von der Polizei.

Der Mann wurde angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.