© apa / Montage

Neues Setting
07/11/2013

"Zurück in die Zukunft"-Helden werden zu Lego-Figuren

Fans initiierten ein eigenes Lego-Set der 80er-Jahre-Kultkomödie.

Mit Bausteinen auf Zeitreise gehen: Die 80er-Jahre-Kultkomödie "Zurück in die Zukunft" bekommt ein eigenes Lego-Set. Der dänische Konzern steht kurz davor, die Filmhelden Marty McFly (im Film gespielt von Michael J. Fox) und "Doc" Brown (Christopher Lloyd) als Lego-Männchen herauszubringen. Derzeit werde das Produkt entwickelt und mit einem Lizenzpartner abgestimmt, erklärte Lego-Pressechef Roar Rude Trangbæk in Kopenhagen.

Noch "Mitte 2013" soll auch "Doc" Browns Zeitmaschine, der DeLorean, als Plastikbaustein-Version zu haben sein. Nutzer der Online-Plattform "Lego Cuusoo" hatten die Idee gehabt, den Zeitreise-Klassiker zum Spielzeug zu machen und 10.000 andere davon überzeugt. Das ist Voraussetzung, damit Lego die Machbarkeit prüft und eine Produktion in Erwägung zieht. Zuvor hatte es etwa schon eine von einem Nutzer vorgeschlagene "Minecraft Micro World" (zum Computerspiel Minecraft) zum Lego-Produkt gebracht.

Neuer Lego-Film 2014

Auch der nächste Marketing-Streich steht bereits in den Startlöchern. Im Februar 2014 soll der erste Film mit Lego-Figuren in den Hauptrollen kommt in die Kinos. Nach dem mit "Toy Story" (1995) initiierten Boom an animierten Filmen mit Spielzeugen in der Hauptrolle, überrascht dabei aber eigentlich nur noch der Zeitpunkt. Animierte Soldatenfiguren, Matchbox-Autos und sogar Barbies laufen seit bald 20 Jahren über den Bildschirm.

Der erste Trailer zum neuen Film von den Machern von Cloudy With A Chance of Meatballs erinnert dann auch ein bisschen an die erfolgreichen Pioniere der bewegten Spielzeuggeschichte. Im Original schenken übrigens Stars wie Will Ferrell, Liam Neeson, Alison Bree ihre Stimmen. Morgan Freeman übernimmt übrigens ebenfalls eine Sprechrolle. Auch die ist keine echte Überraschung. Der Altstar spricht Gott.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.