Wo und wie man St. Patrick richtig feiert

Wo am 17. März die besten "grünen" Partys in Wien steigen und warum die Iren gar nichts von grünem Bier halten, erfährst du hier.

Am St. Patrick's Day herrscht nicht nur auf der grünen Insel Ausnahmezustand, weltweit wird der Tag zu Ehren des irischen Nationalheiligen Patrick sehr feucht-fröhlich und "grün" gefeiert. Vor allem in den USA ... ... wird nicht nur das Bier mit grüner Lebensmittelfarbe eingefärbt, sogar Flüsse werden zum St. Patrick's Day grün, wie hier in Chicago 2010. Die Iren dagegen spötteln über das farbige Bier, sie stoßen auf St. Patrick mit einem Guinness in Originalfarbe an. Wer Bier nicht mag, der kann den Tag auch mit irischem Wiskey oder Irish Cream (eine Art Bailey's) begießen. Wichtig bei dem Trinkgelage: Ohne einen Trinkspruch geht bei den Iren gar nichts. Wem nichts Lustiges oder Kreatives einfällt, der kann sich an die zwei gängigsten Toasts halten: "Érin go Bráugh" ("Befreit Irland") und "Sláinte" (so ähnlich wie "slaanche" ausgesprochen, was soviel wie "Prost" bedeutet). Der Tag des irischen Nationalheiligen ist mittlerweile so berühmt und beliebt, dass sogar die Simpsons den Tag feiern - 2009 wurde die St. Patrick's Day Folge noch vor den USA in Irland ausgestrahlt. Zu Essen gibt's an St. Patrick Irish Stew, Shepherd's Pie oder die bekannte irische Süßigkeit Barm Brack - ein Früchtebrot. Die größte Parade findet natürlich in Dublin statt. Aber auch in New York und Boston wird am 17. März ordentlich gefeiert. Und auch in Österreich wird ganz groß Party gemacht: Das irische Festival in Wien startet schon am 16. März. Im Top-Kino sind am 16. und 20. Filme zu sehen, die im Zeichen von St. Patrick stehen. Am 17. März gibt es dann die große Sause in der Ottakringer Brauerei. Am Paddysfest wird die Brauerei zum größten Irish Pub der Stadt. Das Pub Charlie P's und die Partymacher von "Der Hörsaal wird verlegt" haben sich zusammengetan und stellen das Event auf die Beine. 

Grünes Bier wird in Unmengen fließen und auch irische Trinkspiele und Bräuche werden in Ottakring zelebriert. Live gibt es die Iren The Walls und Patrick McMullan zu hören, Österreich ist mit Living Lache vertreten. VVK €6, AK €8 bis Mitternacht, danach €10. Im Shamrock in der Kirchengasse wird dem grünen Tag ebenfalls gefröhnt. Suche deine grünen Klamotten zusammen, denn das Motto des Abends lautet: "Dress green if you don't want to get pinched!". Im irischen Pub gibt es dann ebenfalls grünes Bier und irische Spezialdrinks. Danach kann im U4 weiter gefeiert werden. Es gibt gratis Shots für alle Iren und alle in Verkleidung. DJ Wulf legt auf und will viel Geschmuse für den Frieden in Irland sehen. "Suit up" heißt es nicht nur bei Barney in "How I Met Your Mother" sondern auch für alle Passage-Geher am 17. März. Der Dresscode heißt "Green!". Los geht es ab 21 Uhr. Früh kommen zahlt sich aus, von 22 bis 23 Uhr gibt es die St. Patrick's Special Hour. In fast allen irischen Pubs wird der Tag feiert. So wie auch im Molly Darcys Original Irish Pub in der Teinfaltstrasse. Dort wird mit grünem Bier, Kilkenny, Guinness und irischen Wiskeys angestoßen. Ab Mittag geht die Party im Billy's Bones schon los. Dort gibt es einen speziellen Patrick's-Braten, ein Guinness-Wettlauf startet um 17 Uhr, Kilkenny und Guinness kosten nur 3,40 Euro. Die "Irish Parade" folgt dann am 19. März 2011 um 11 Uhr. Mehr als 500 Iren und Irland-Freunde sammeln sich bei der Schottenkirche und ziehen gemeinsam zum Burgtheater. Diese Parade ist der Höhepunkt und die Eröffnung des St. Patrick's Day Festzeltes in der Löwelstraße. 

Einen Tag davor spielt im Festzelt schon die bekannte irische Sängerin Wallis Bird auf. Details zum irischen Festival gibt es im Link unten. Tanz und irische Live-Musik gibt es am 19. März auch im Haus der Begegnung im 10. Bezrik. 

Tickets kosten im Vorverkauf 16 Euro, Studenten zahlen 10. An der Abendkassa löhnt man 20 Euro. 
Karten gibt es im Bockshorn (Tel.: 01/532 94 38), im Peter’s Pub (Tel.: 01/688 21 58) und im Heureka (Tel.: 0699/11 98 83). Wer dann noch immer nicht genug hat, der kann noch auf der St. Patricksday Afterparty im Palais Eschenbach am Samstag aufdrehen. Es gibt gratis Welcomeshots und in grüner Deko können Freigetränke beim Dartwerfen erspielt werden. Bis 23 Uhr zahlen alle Studenten 5 Euro Eintritt, danach zahlt man mit grünem Outfit 7,-, sonst 8 Euro.

Dann sollte der irische Feiertag aber auch wirklich gebührend gefeiert worden sein ...
(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?