Waves-Festival: Band-Hopping am Donaukanal

Am Mittwoch startet das erste Waves-Festival, das Indie-Helden nach Wien holt und heiße Newcomer vorstellt. Die Highlights in Bildern.

Zwischen dem 28. September und 2. Oktober findet in Wien der erste "Waves Festival" statt. Hintergrundinformationen und Infos dazu gibt es hier.

Zum Durchklicken...

Bild:
EMA
Mi, 28.09.2011
22.00-22.45 Uhr
Jack Rocks The Boat Eigentlich wollte Zola Jesus Ende September nur drei Konzerte in Europa spielen. London, Berlin, Paris – die Zentren der Alternative-Szene.
Mit dem düsteren Experimental-Rock ihres zweiten Albums "Stridulum II", geprägt von ihren Angstzuständen und der Liebe zu Opern, stieg die 22-Jährige 2010 zum Star der Indie-Szene auf. Dass sie mit der neuen CD "Conatus" im Gepäck am Freitag doch noch einen Stop im Wiener Flex einlegt, liegt an dem Umfeld der Show. 

Bild: 
Zola Jesus
Fr, 30.09.2011
21.45-22.45 Uhr
Flex Zola Jesus, in Russland geboren und in Amerika aufgewachsen, tritt im Rahmen des "Waves Festivals" auf, das heuer zum ersten Mal stattfindet und sich zum Ziel gesetzt hat, Brücken zwischen den Szenen in Ost und West zu bauen. Nika Roza Danilova (wie sie bürgerlich heißt) passte Festival-Gründer und TBA-Herausgeber Thomas Heher perfekt ins Konzept.

Bild:
Is Tropical
Fr, 30.09.2011
22.45-23.30 Uhr
Fluc Wanne "Wien ist von Bratislava genau so weit entfernt wie St. Pölten", erklärt er im KURIER-Interview. "Und trotzdem findet weder auf der Ebene von Clubs, Veranstaltern und Festivals, noch auf der von Künstlern und Labels ein Austausch statt. Der wäre aber sehr wichtig, weil die österreichische Szene sehr klein ist. Deshalb hatten wir die Idee, Wien dafür zu einem Treffpunkt zu machen."

Bild: 
The Duke Spirit
Do, 29.09.2011
00.00-01.00 Uhr
Jack Rocks The Boat Das will Heher mit einer Konferenz erreichen, die Donnerstag- und Freitagnachmittag für Clubbesitzer, Plattenfirmenvertreter und Festival-Veranstalter Panel-Diskussionen zu Themen wie "Osteuropäischer Markt" und "Grenzüberschreitendes Marketing" anbietet und in der Pro-Lounge Networking ermöglicht. 

Bild:
Andrew Hung DJ (Fuck Buttons)
Fr, 30.09.2011
23.30-01.00 Uhr
Badeschiff Das zweite Standbein der Strategie: Ein Musik-Festival, das rund 20 Acts aus Osteuropa und 30 aus Österreich
zusammenbringt, aber dazu auch arrivierte Künstler und die heißesten Newcomer aus den USA und Großbritannien dazuholt.

Bild:
Instrumenti
Fr, 30.09.2011
19.15-20.00 Uhr
Flex Etwa Zola Jesus, Gang Of Four, Photek und EMA, dem Solo-Projekt von Erika M. Anderson, früher bei der Noise-Folk-Band Gowns. Das, sagt Heher, braucht es, um Besucher anzuziehen.

Bild:
Gang Of Four
Mi, 28.09.2011
22.15–23.15 Uhr
Flex Mit Absicht setzt er aber auf ein zahlendes Publikum, um sich vom Pop-Fest, einem gratis Happening am Karlsplatz mit ausschließlich heimischen Acts abzugrenzen: ...

Bild:
Jamie Woon
Update: Jamie Woon musste leider krankheitsbedingt absagen ... "Wer zahlt, hat prinzipiell Interesse an Musik, kommt für die klingenden Namen und nimmt – weil interessiert – die Newcomer gerne mit."

Bild:
Jacek Sienkiewicz
Fr, 30.09.2011
01.00-02.15 Uhr
Fluc Wanne Trotzdem ist der Festival-Pass aber bewusst preiswert gehalten: Für 59.– Euro bekommt man 80 Acts und kann – alle Venues sind in Fußweg-Distanz rund um den Donaukanal angesiedelt – von 18.00 bis 5.00 Uhr Früh Band-Hopping betreiben.

Bild:
Wolfram
Sa, 01.10.2011
00.30-02.15 Uhr
Pratersauna Bunker Das Programm: 80 Acts, 12 Bühnen
Line-up: Am Mittwoch treten u. a. Gang Of Four, EMA und Soap & Skin auf. Die Highlights am Donnerstag: Clara Luzia, Actress. Zola Jesus tritt am Freitag auf, genauso The Beth Edges und Instrumenti. Am Samstag sind u. a. Photek und British Sea Power zu hören. Sonntag: Gratisfrühstück für alle.

Infos: Alle Informationen zu Karten, Acts, Venues und einen Bandhopping-Planer gibt es unter www.wavesvienna.com 

Bild:
Soap & Skin
Mi, 28.09.2011
19.30-20.15 Uhr
Stadtsaal

Mehr zum Thema

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?