Unnützes Musikwissen zum Klugscheißen

Wissen ist Macht, besonders Wissen, das niemand braucht. Deshalb hat KURIER.at 25 Musik-Fakten zum Klugscheißen und Smalltalken gesammelt.

Die Macht des Wissens ist unumstößlich. Wirklich angeben kann man aber nur mit Fakten, die sonst niemand weiß. Deshalb hat KURIER.at 25 unnütze Fakten zu Musik, Künstler und Songs gesammelt. 

Nr. 1: Nur zwei der sechs Village People sind tatsächlich schwul. Nr. 2: Mit dem Song "Layla" wollte Eric Clapton die Frau von George Harrison, Pattie Boyd, für sich gewinnen. 
Frauenpech die Zweite: "Wonderful Tonight" schrieb er für seine Frau, die ihn kurz danach verließ. Nr. 3: Elvis Presley war blond. Er färbte sich die Haare immer dunkel, weil er dachte, mit blonden Haaren würde er wie eine Frau aussehen. Nr. 4: Das einzige bartlose Mitglied des Trios ZZ Top heißt Frank Beard. Nr. 5: Die Countrysängerin Dolly Parton verlor einmal einen Dolly-Parton-Doppelgänger-Wettbewerb - gegen einen Mann.
Nr. 6: Die Generation-X-Hymne "Smells like Teen Spirit" von Nirvana wurde nach einem Deo benannt: "Teen Spirit" Nr. 7: Der Hit "Umbrella" von Rihanna wurde zuerst Britney Spears angeboten, diese lehnte allerdings ab und verholf Rihanna somit zum weltweiten Durchbruch. Nr. 8: Der Flughafen Gloucestershire in England benutzt Tina Turner-Songs um Vögel zu verscheuchen. Nr. 9: Green Day benannten sich nach einem Tag, an dem sie nichts anderes taten als rumzusitzen und zu kiffen. Nr. 10: Das Parental Advisory Pickerl wurde erstmals 1985 vergeben und sollte Eltern vor anzüglichen Textzeilen warnen. Eines der ersten Alben die mit dem Sticker versehen wurde war Frank Zappa's "Jazz from Hell". Der Clou daran? Es war ein Instrumental-Album. Nr. 11: Billie Jean war der erste Song eines schwarzen Künstlers, der auf MTV gezeigt wurde. Nr. 12: Hören Kühe Beethoven, REM oder Lou Reed geben sie mehr Milch. Nr. 13: Die japanische Nationalhymne "Kimigayo" ist mit lediglich fünf Zeilen Text die wohl kürzeste Hymne der Welt.
Die Längste ist die der Griechen, die sich 158 Vierzeiler merken müssen. Nr. 14: Das Pink Floyd-Album "Dark Side of The Moon" war 741 Wochen in den Billboard 200-Charts vertreten. Das sind 14 Jahre. Nr. 15: Niemand weiß, wo Wolfgang Amadeus Mozart genau beerdigt wurde. Nr. 16: Der kürzeste Song der Welt kommt von der englischen Grindcore-Band Napalm Death. "You Suffer" dauert ca. eine Sekunde und der Text besteht aus "You suffer but why". Nr. 17: "Yesterday" ist der am häufigsten aufgenommene Song. Mittlerweile gibt es über 3000 veröffentlichte Coverversionen. Nr. 18: Der Sohn von Bill Wyman, ehemaliger Bassist der Rolling Stones, ist gleichzeitig sein Schwieger-Stiefvater. Nr. 20: Mit 22 heiratete Jerry Lee Lewis zum dritten Mal. Seine Braut war damals seine 13-jährige Kusine. Nr. 19: Die Hymne der USA basiert auf einem englischen Trinklied mit dem Namen "To Anacreon in Heaven". Nr. 20: "Stairway to Heaven" ist ein Klassiker der Musikgeschichte. Allerdings war der Song nur als "Füller" gedacht, da der Band noch ein Titel für das Album fehlte. Besonders geehrt wird der Song im deutschen Fürth. Denn dort erklingt täglich um 12:04 vom Turm des Rathauses "Stairway to Heaven" in einer Glockenspielversion. Nr. 22: "Smoke on the Water" von Deep Purple hat, gegenteilig zu allen Gerüchten, nichts mit dem Konsum von Marihuana zu tun. Der Song handelt von einem Hotelbrand in der Schweiz, der bei einem Konzert von Frank Zappas Band 1971 in Montreux ausgebrochen ist. Mit "Smoke on the Water" ist der Rauch über dem Genfer See gemeint. Nr. 23: Im Booklet des "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band"-Albums wurden das erste Mal Songtexte  in Alben abgedruckt. Nr. 24: Elton John heißt im bürgerlichen Leben Reg Dwight. Nr. 25: Lisa Marie Presley wurde auf den Tag genau neun Monate nach der Hochzeit von Elvis und Priscilla geboren.
(Kurier.at / moe) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?