Twitter-Fotos, die um die Welt gingen

Dieses Jahr präsentierte Eva Longoria ihre scheinbar perfekte Ehe, Demi Moore ihren Körper und Rihanna sich als Daumenlutscherin.

Die sonst so toughe Rihanna ist von ihrem kürzlichen Gastauftritt bei X-Factor so erledigt, dass sie schon während der Heimfahrt einschläft und dabei am Daumen lutscht. Der Thumbsucker steht aber zu seiner kindlichen Macke und veröffentlichte das Bild auf Twitter. Auf diesem Twitter-Foto ist sie wieder ganz die Alte. Freundin Katy Perry zeigt das Bad-Girls-Bild auf ihrem Account. Perry stellt fast wöchentlich Fotos auf ihre Seite. Meist sind es witzige wie diese, die ihren Mann Russel Brand mit ihrer bekannten blauen Perücke zeigen. Das Foto war in der Auswahl für das Coverbild ihrer CD "Teenage Dream", scherzt Katy Perry. Sehr privat und gar nicht eitel gab sich Eva Longoria heuer auf Twitter und Facebook. Während ihre Haare auf Vordermann gebracht werden kocht die erfolgreiche TV-Hausfrau auch noch. Ihr Kommentar zum Foto: "Do ya think I'm a Desperate Housewife? Cooking and getting my hair coloured at the same time! Ha!" Anfang des Jahres inszenierte die hübsche Latina, die in Texas aufgewachsen ist, ihre Beziehung zu Basketballer Tony Parker noch als perfekte Ehe. Der Anschein des skandalfreien Normalo-Paares täuschte jedoch. 

Nachdem bekannt wurde, dass Parker sie mit anderen Frauen, darunter auch eine gute Bekannte der beiden, betrogen haben soll, reichte Longoria die Scheidung ein. Demi Moore und Ashton Kutcher geben sich ebenfalls größte Mühe auf Twitter als Dreamteam rüberzukommen. Vor ein paar Tagen gab es Fotos vom Äqypten-Urlaub. Angeblich also alles eitle Wonne bei dem ach so coolen Pärchen. Als vor einiger Zeit Gerüchte im Umlauf waren, dass Kutcher seine um einige Jahre ältere Frau mit einem blutjungen Mädchen betrogen haben soll, zeigte sich Demi kurz darauf provokant im Bikini - auf Twitter natürlich. Die Bilder waren aber etwas zuviel des Guten. Durch die Aktion der 47-Jährigen (unglaublich bei dieser Figur!) wurden die Schlagzeilen um eine Affäre von Kutcher noch ernster genommen. Peinlich waren auch die Bilder von David Arquette, die er veröffentlichte nachdem er und seine Frau Courtney Cox ihre Trennung bekannt gaben. Wenn wir schon bei Peinlichkeiten auf Twitter sind, darf Courtney Love natürlich nicht fehlen. Fast nackt zeigte sie sich vor einigen Monaten auf ihrem Account. Täglich postet die verwirrt wirkende Sängerin Meldungen, die nicht immer auf ihre Zurechnungsfähigkeit schließen lassen. Kürzlich zeigte sie sich in einem T-Shirt mit der Aufschrift: "Clean". Wer's glaubt ... Von der (zu) braven Seite präsentierte sich hingegen Sängerin Cheryl Cole im Netz. Im makellosen Hausfrauen-Stil präsentierte sie sich nach der Scheidung von Fußballnationalspieler Ashley Cole. Teri Hatcher sorgte 2010 für Schlagzeilen, als sie Fotos von sich ins Internet stellte, die sie ungeschminkt und stirnrunzelnd zeigen. Mit den Bildern widerlegte sie alle Gerüchte, sie zu gehöre zu Hollywoods Botox-Fraktion. Jessica Simpson machte ihre Liebe zu Footballstar Eric Johnson entgültig öffentlich, als sie dieses Bild von sich und Johnson auf Twitter stellte. Ihr Kommentar dazu: "Romance 101...getting kissed by my Yalie...me not lookin' so smart...:) but YUM!" Larry Kings letzte Show wurde Ende Dezember ausgestrahlt. Kurz vor dem Aus der legendären Sendung stellte "der King" das Fotos seiner Mitarbeiter online. "Here's our LA staff moments before the last show..." Für Frisurneuigkeiten ist das Social-Media-Tool ebenfalls gut geeignet. Harry Potter-Darstellerin Emma Watson zeigte sich auf Twitter erstmals mit ihrer neuen Kurzhaarfrisur: "Yes, I cut my hair off a few days ago! I love it- feels incredible. Hope you like it!" Beim Erblonden konnte man schließlich noch Kelly Osbourne zusehen. Für eine Filmrolle färbte sie sich ihre Haare um und ließ all ihre Twitter-Follower daran teilhaben, wie ihre Haarpracht von lachsrosa in blond verwandelt wurden. Spannend!
(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?