Reality-Shows & kein Ende

Rachel Zoe, Ozzy Osbourne, Paris Hilton und Dog: sie alle haben versucht, uns mit Reality-Shows zu unterhalten. Nicht jeder hats geschafft. Wir präsentieren ein Best & Worst Of.

Wir können nicht genug von Reality-Shows kriegen! Zumindest glauben das anscheinend die Produzenten von Reality-Sendungen und überhäufen uns weiterhin damit. Die Protagonisten sind mal mehr und meist weniger bekannte Celebrities - oder wollen durch die Doku-Show überhaupt erst zu einem solchen werden. ...

Zum Durchklicken ... ... Stylistin Rachel Zoe (Bild) startet eine neue Staffel ihrer Show, die Jersey Shore-Clique war in Italien und präsentiert seit August nun ihre vierte Staffel und auch die Kardashians lassen sich weiter auf Schritt und Tritt von Kameras begleiten.

Wir lassen die  lustigsten aber auch miesesten Reality-Shows der vergangenen Jahre Revue passieren - von den Osbournes bis zu den Prolls von Jersey Shore. Dabei vergeben wir Sterne (*) von 1 (sehr niedrig) bis 5 (sehr hoch) und bewerten Komik-, Drama- und Trash-Faktor von Shows die uns positiv als auch negativ in Erinnerung geblieben sind... Jersey Shore

Sie lieben und sie hassen sich wie es eine Soap-Opera a là "Reich und Schön" auch nicht besser inszenieren könnte. MTV hatte ein Riesenglück, diese verrückte italo-amerikanische Proll-Clique zu entdecken. Mehr übertriebenes Drama geht nicht, viel mehr Vulgarität und Trash auch nicht. Die Zuseher lieben Sooki und Co. Nach drei Staffeln folgt nun die Vierte, in der die Truppe nach Italien fährt und sich dort über die andere Sprache wundert. Seit 4. August werden die neuesten Abenteuer der italienischstämmigen Jugendlichen auf MTV in den USA gezeigt, die laut Süddeutsche.de rufschädigender als die Mafia für Italien sind.

Komik:**
Drama: ****
Trash: ********** Gene Simmons Family Jewels

Die Jersey Shoreler gehen nach Italien, Gene Simmons nach Israel. Die Reality-Shows bringen ihre Serien-Stars jetzt zurück zu ihren Wurzeln. "Gene Simmons Family Jewels" nach zu schließen, steht der KISS-Bassist eigentlich auf nichts mehr, als aufs Geld machen. Er liebt seine Merchandise-Artikel von KISS, verdiente sich damit eine goldene Nase und auch für die Serie dürfte Simmons nicht schlecht entlohnt werden. Deswegen gibt es auch schon die 6te Staffel davon. Die neuen Folgen sind gerade in den USA angelaufen und haben gar die Trennung von seiner Frau "zu bieten". Titel der nächsten Folge: "Blood Is Thicker Than Hummus". Vielleicht ändern sich ja die Prioritäten des Herrn Simmons doch noch etwas - wäre ihm und seiner Familie jedenfalls zu wünschen. 

Komik: ***
Drama: ***
Trash: *** Keeping Up with the Kardashians

An ihnen führt kein Weg vorbei: die Kardashians sind in den Medien allgegenwärtig und haben Paris und Nicky Hilton schon lange den Rang abgelaufen. In der zurzeit bekanntesten Reality-Show enthaaren sich die armenischstämmigen Schwestern schon mal die Intimzone gegenseitig oder streiten sich lautstark und handfest - aber was tut man nicht alles für gute Quoten und um im Gespräch zu bleiben? 

Komik: **
Drama: ****
Trash: ****  "Kourtney and Kim Take New York"

Auch Serien-Ableger gibt es bereits vom Kardashian-Clan. In "Kourtney and Khloé Take Miami" und "Kourtney and Kim Take New York" wollen die Schwestern ihren Laden D-A-S-H in der jeweiligen Stadt eröffnen und geben nebenbei Details über ihr Liebesleben preis.

Komik: **
Drama: ***
Trash: *** Newlyweds: Nick and Jessica

Kaum zu glauben, aber das Konzept dieser Reality-Show war eigentlich für Michael Jackson und Lisa Marie Presley gedacht. Die wollten sich aber nicht als "Newlyweds" zeigen und so kamen Pop-Sternchen Jessica Simpson und ihr damals frisch Angetrauter Nick Lachey zum Zug. Heute sind die beiden geschieden, 2003 aber hatte man viel Spaß mit dem Duo. Allen voran wusste Frau Simpson zu unterhalten, wenn auch nicht immer freiwillig. Jessica gab in der Show so einige Statements ab, die durch die Medien gingen. Sie putze sich nicht gern und oft die Zähne zum Beispiel oder:

"Is this chicken what I have or is this fish? I know it's tuna. But it says chicken. By the sea."

"I have bubbles in my tummy... it's just air. It's not stink. Promise."

"Is that weird, taking my Louis Vuitton bag camping?"

Komik: *****
Drama: *
Trash: *** Die Ashlee Simpson Show

Die Simpsons wissen anscheinend, was zu einer guten Reality-Show gehört: Auch die Sendung der jüngeren Schwester Ashlee war ein voller Erfolg. 2004 startete die MTV-Show, die sie vom Unterschreiben ihres ersten Plattenvertrages bis zum ersten Auftritt begleitete. Dabei zeigte sich Ashlee sehr privat mit Freundinnen, als auch bei wichtigen Entscheidungen im Bezug auf ihrer Karriere. Zwei Staffeln gab es von der "Ashlee Simpson Show", die eine große Fangemeinde um die junge Sängerin generierte . Eine deart authentische Show konnte MTV seither nicht mehr bieten.

Komik: ***
Drama: ****
Trash: * The Osbournes

DAS Highlight aller Reality-Shows war gleichzeitig eine der ersten ihres Genres. Die Osbournes ließen sich schon 2002 von der Kamera begleiten und ihren verrückten, lustigen Alltag auf Film bannen - auch wenn das Wort Alltag für die genial-irren Osbournes irgendwie unpassend scheint. Ozzy verhalf die Serie zu einem Comeback. Die Kinder Kelly und Jack begaben sich hingegen nach der Show auf Reha. Haben wir uns doch gedacht, dass bei so manchen freakigen Aktionen Drogen im Spiel gewesen sein ...

Komik: *****
Drama: *****
Trash: *** Kendra

Diese Dame hat Erfahrung in Sachen Reality-Shows. Das Playbunny Kendra Wilkinson teilte sich in "The Girls Of The Playboy Mansion" Hugh Hefner mit andern Bunnys vor der Kamera. Seit 2009 hat sie ihre eigene Sendung und in der zeigt sich das Playmate äußerst bodenständig, sympathisch und ohne jegliche Star-Allüren. Wirklich spannend ist die Show über ihr Leben mit Football-Star Hank Baskett und ihrem Sohn aber dennoch nicht.

Komik: **
Drama: *
Trash: *** The Rachel Zoe Project

Bei uns gibt es die Sendung noch nicht (auf youtube sind Folgen zu sehen), in den USA startet aber im Herbst schon die vierte Staffel über das Stylisten-Dasein in Hollywood. In "The Rachel Zoe Project" sucht die weltbekannteste Moderatgeberin Zoe Kleider für Demi Moore, Cameron Diaz und und und aus  - und ist dabei selbst immer vom blondierten Scheitel bis zu den lackierten Zehennägeln top-gestylt. ... ... Wer auf Mode steht, kann der Show vermutlich einiges abgewinnen. Und Stars wie Demi Moore gibt's im scheinbaren Privatleben von Stylistin Rachel auch zu sehen. Die Gute scheint recht viel von sich selbst zu halten und wenn man es sich mit Frau Zoe verscherzt - wie ihre Assistentin, die in der dritten Staffel kündigte und damit den Zorn der Style-Göttin heraufbeschwor - kann man aufgrund ihrer Kontakte und Eitelkeit ganz schnell zur Persona non grata in der Modewelt werden. 

Komik: ***
Drama: ****
Trash: ** The Simple Life

Die Sendung mit Paris Hilton und Nicole Richie synchronisiert zu sehen, ist eine Zumutung. Unlustig, schlecht gemacht und todlangweilig. Im Original ist die Show, in der die beiden Rich-Kids sich in Berufen wie Bauer und Putzfrau versuchen, etwas erträglicher. Dennoch ist nicht ganz nachzuvollziehen, warum "The Simple Life" ein derartiger Erfolg in den USA war.

Komik: **
Drama:**
Trash: ***** Kathy Griffin: My Life on the D-List

Bei uns ist Kathy Griffins Sendung leider nicht bekannt, in den USA war sie dafür umso populärer. "Kathy Griffin: My Life on the D-List" zeigt die Komödiantin beim Kampf um den Aufstieg in Hollywood. Griffin hat mit ihrer Show sogar 2 Emmys für das gelungenste Primetime Reality-Format eingefahren. Von 2005 bis 2010 lief die Show in sechs Staffeln, die auch ihre witzige Mutter bekannt machte. Durch die Doku-Soap kann sich Griffin jetzt zumindest schon mal in der Liga der C-Promis einreihen.

Komik: ****
Drama: **
Trash: ** Dog the Bounty Hunter

Einer der bekanntesten Kopfgeldjäger ist wohl Duane "Dog" Chapman. Unterstützt von seiner Frau, die besonders durch grelle Schminke und eine sehr, sehr üppige Oberweite auffällt, seinen Söhnen, seiner Tochter und einem Geschäftspartner geht der "Hund" auf die Jagd nach bösen Buben und Mädchen. Duane, der selbst Gefängniserfahrung hat aber dann von Gott zurück auf den rechten Pfad geführt wurde, lässt sich dabei von einer Kamera über die Schultern schauen.
 
Die äußerst gläubige Familie ist beim einfangen der flüchtigen Verbrecher nicht gerade zimperlich, dafür erhält jeder Erwischte eine zweite Chance – begründet auf Dogs Glaube, dass jeder eine zweite Chance verdient hat. Die Sendung machte "Dog" weltberühmt und der ein oder andere Gauner freute sich darauf von ihm verhaftete zu werden – fast jeder will ins Fernsehen.

Komik: **
Drama: ****
Trash: *** "The Hills"

Vier Jahre lief die Serie, die aus reichen Mädchen, berühmte reiche Mädchen machte. Sehr erfolgreich versuchte man bei "The Hills" eine Reality-Sendung über das Leben von wohlhabenden Freundinnen zu drehen, die visuell aber mit der Qualität von Drehbuch-Serien mithalten kann (die Serie "Laguna Beach" war Vorreiter). Lauren Conrad, Heidi Montag, Audrina Patridge, Whitney Port und  Kristin Cavallari sind heute Stars, auch wenn "The Hills" außer schöne Bilder, schöne Mädchen und schöne Kleider nicht viel bietet, als ziemlich öde Kaffeetratsche, in denen jede unspektakuläre Angelegenheit zum Riesenproblem hochgeschaukelt wird.

Komik: *
Drama: ****
Trash: ** The Anna Nicole Smith Show

Sie war zwar nicht mehr ganz so jung, brauchte aber das Geld und vor allem die PR. Anna Nicole Smith gab in ihrer Reality-Show sehr viel von sich preis. OFt betrunken oder durch andere Substanzen völlig zugedröhnt erzählte aus ihrem Leben und redete offenherzig über Sex, Männer und auch darüber, dass sie pleite ist und keine Model- und Schauspielengagements mehr bekommt. Die Show wurde zwischen 2002 und 2004 produziert. Nach "kreativen Differenzen" gabs das Aus.

Komik: **
Drama: ***
Trash: **** Steven Seagal: Lawman

Steven Seagal ist der Lawman. Nein, das ist kein neuer Film im dem der Actionheld eher durch harte Schläge und treffsichere Schüsse als durch gute Schauspielerei glänzt, sondern eine Reality Show – trotzdem kein großer Unterschied. Herr Seagal spielt nämlich nicht nur Polizisten, er ist tatsächlich einer. Genauer gesagt ein Debuty in Louisiana und das schon seit 20 Jahren. 
Die Serie zeigt Seagal auf Streife und beim Unterricht. Ja, der gute Mann darf sogar unterrichten, zumindest Kampf- und Schießtraining. Dass er mit seiner „Kundschaft“ nicht gerade zimperlich umgeht, versteht sich – ist man ja auch aus den Filmen gewohnt. Die Serie wirkt eher wie eine Pseudo-Doku als wie ein Reality Format.

Komik: *
Drama: ***
Trash: **** Hogan Knows Best

In der Serie "Hogan Knows Best" versucht der ehemalige Wrestling-Star Hulk Hogan seine Familienbande im Griff zu behalten. Bei zwei Teenagern und einer Frau, die weiß was sie will, ist das nicht immer ganz leicht. Die Serie verhalf Hogan zu einem kurzen Comeback. Allerdings ließ sich seine Frau Linda nach den Dreharbeiten zur vierten Staffel scheiden. Damit war auch die Reality-Show am Ende. Dafür gab es eine Spin-Off mit seiner Tochter Brooke Hogan unter dem Titel "Brooke Knows Best". Darin kam ebenfalls die ganze Hogan Familie vor. 

Komik: ****
Drama: **
Trash: *** Daniela Katzenberger - natürlich blond

Auch deutsche Doku-Soaps brannten sich in unsere Köpfe und die der restlichen Zuseher. Die VOX-Senung "Auf und davon – Mein Auslandstagebuch" war ihr Sprungbrett, heute hat Frau Katzenberger eine eigene Show, die auf ihren Namen hört. Und die gelernte Kosmetikerin wurde zu Recht berühmt, in Sachen bauernschlaue Sprüche ist sie nämlich einfach nicht zu schlagen. 

"Die einen nennen es Größenwahn, ich sag horizontale Erweiterung dazu." 

"Wer gut schminkt, braucht weniger Schlaf."

"Also der Jürgen (Drews, Anm.) ist wie ein Tiefkühl-Wassereis. Der verändert sich weder in der Form noch in der Farbe. Der bleibt einfach so."

Unterhaltung: ****
Drama: *
Trash: **** Die Ludolfs – 4 Brüder auf’m Schrottplatz

Vier Brüder, riesige Schrotthaufen, scheinbares Chaos und fettiges Essen. Das sind die zentralen Punkte bei der Ludolfs-Reality-Show. Die vier Männer, von denen einer Anfang dieses Jahres gestorben ist, bestechen dabei durch einzigartige Gewohnheiten und ihren Charakter. Irgendwie grausig, aber doch liebenswert. Neben den komischen Essgewohnheiten - viel Nudeln, Fleisch und Kalorien - haben sie eine eigenwillige Art der Ordnung ihrer Autoteile – sie lagern alles auf Haufen. Und das obwohl schon seit Jahren einige Regale nur noch auf den Aufbau warten. Die Sendung machte die Ludofs zum Kult und wird vielleicht bald wieder auf den heimischen Fernsehschirmen zu sehen sein.

Komik: ****
Drama: *
Trash: ** Und zum Schluss noch etwas Brandneues aus der Reality-Show-Front:

Bekannt(er) wollen diese Herrschaften durch ihre neue Show werden. "Most Eligible Dallas" startet in den USA im August auf BravoTV und zeigt reiche, junge und schöne Freunde und ihr Luxus-Leben in Texas. In allen Liebes- und Lebenslagen präsentieren sich unter anderem der Footballer Matt Nordgren, der wohlhabende Sohnemann von Mulitmillinär Scott Ginsburg, Drew Ginsburg, Sängerin Neill Skylar und Dallas'-It-Girl Tara Harper. Mal sehen, ob wir uns diese Namen merken wollen ...
(KURIER.at / mich, moe) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?