Ostbahn Kurti: "Ois wosd brauchst"

Ostbahn Kurti mit Kompilation + Neues Album von David Guetta + Amadeus Awards-Verleihung auf Frühjahr verschoben + Kings Of Leon sagen Tour ab - Rehab für Caleb?

Neue Kompilation von Ostbahn Kurti + David Guetta mit neuer Scheibe + Stereo MCs ebenfalls mit neuem Album + Kings of Leon am Ende? + Amadeus Austrian Music Awards erst wieder im Frühjahr + Jackson Familie gespalten + Lady Gaga im Duett mit Cher + No Doubt im Studio + Neue Single von Bush + Celine Dion versteht keinen Spaß + Evanescence startet Comback + Feist mit neuem Album + Noel Gallagher veröffentlicht neue Single + Phil Collins mag keine Musik mehr + Slash macht Song für Disneyfilm + Tom Morello mit eigenem Comic + Wolfmother Sänger mag keine Beatles-Coverbands + M.I.A. Tribute Song "27" + Nirvana in Reggae Version + Danko Jones Song zum runterladen + DMX ist raus aus dem Gefängnis + Fantômas mit Live-DVD + Iron Maidens Bruce Dickinson darf sich jetzt Doktor nennen 

Bild (im Uhrzeigersinn von links oben): Feist, Ostbahn Kurt, Phil Collins, David Guetta, Cher, Lady Gaga Wenn aus Bruce Springsteens "Fire" ein im breiten Dialekt umgedichtetes "Feuer wird, dann hat man es mit dem erdigen Gitarrenrock des Ostbahn Kurti zu tun. Laut Aussendung ist ab 19. August Einiges von Willi Resetarits Kunstfigur im Handel. So erscheint ein 3-CD-Best of "Ois wosd brauchst" (Universal), ebenso werden die 14 Einzelalben von Kurt Ostbahn & Die Kombo bzw. von Ostbahn Kurti & Die Chefpartie remastert wiederveröffentlicht. Die im Vorjahr auf 1.000 Stück limitierte Gesamtbox, die letztes Jahr anlässlich des 10. Todestages des Ostbahn Kurti-Erfinders Günter Brödl erschien, ist nun ebenfalls wieder zu haben. Am 27. und 28. August folgen dann auf der Kaiserwiese im Prater zwei Open-Air-Konzerte - Restkarten gibt es laut Veranstalter noch für beide Termine. Die Gunst des späten internationalen Erfolges wurde dem Franzosen David Guetta mit dem Album "One Love" und dessen Singles wie "When Love Takes Over" oder "Sexy Bitch" vor zwei Jahren zuteil. Seine drei Alben zuvor blieben zwar nicht unbeachtet, aber das vor allem nur im französischsprachigen Raum. Am 26. August erscheint nun die CD "Nothing But the Beat" (EMI), die stilistisch erneut als zwischen Pop und Elektronik changierende Mischung konzipiert ist.

Hochgepitchte Auto-Tune-Vocals muss der geneigte Fan auch beim Nachfolger des millionenfach verkauften Vorgängers nicht vermissen. Der erfolgreiche DJ und Produzent darf für die neuen Songs dabei auf Gaststars wie die Rapper Snoop Dogg und Flo Rida oder die singende Schauspielerin Jennifer Hudson zurückgreifen. Wer den meist bärtigen Hitgaranten live in Österreich erleben möchte, sollte sich am 20. August in Graz einfinden, wo der 43-Jährige im Rahmen des "Lake Festival" an sein DJ-Pult treten wird. Erfolge mit elektronischer Musik, die auch für den Dancefloor taugt, konnten die Stereo MCs bereits Anfang der 1990er feiern, als sie mit den Singles "Connected" und "Step It" nebenbei auch in den Charts reüssieren konnten. Die 1985 gegründete britische Formation legt nun ihr neues Album "Emperor's Nightingale" (!K7/Hoanzl) vor, das ebenfalls am 26. August erscheinen wird. "Wir mussten Musik machen wirklich neu lernen", so Vokalist Rob Birch im Promointerview. Das bedeutet für das neue Album der MCs den weitestgehenden Verzicht auf elektronische Instrumente, zugunsten von Bass, Gitarre und Drums. Live kann man die musikalischen Resultate dieses Ansatzes im Rahmen Frequency Festivals in St. Pölten am 20. August erleben. Die Amadeus Austrian Music Awards übersiedeln vom Herbst wieder zurück ins Frühjahr. Ein genauer Termin der 12. Musikpreisverleihung werde erst im Herbst feststehen, hieß es heute am 2. August in einer Aussendung des Verbands der Österreichischen Musikwirtschaft (IFPI). Der Nominierungszeitraum werde bis Ende 2011 verlängert, "d.h. durch die Verlegung in die Frühjahrssaison geht kein Song und kein Album für eine mögliche Nominierung verloren".

Der im Jahr 2000 erstmals verliehene österreichische Musikpreis wurde 2009 bereits einmal reformiert. "Österreichische Musik, Genre-Vielfalt, Interaktion im Web 2.0 und Publikums-Voting stehen seither im Vordergrund", so die IFPI. Die elfte Verleihung ging am 16. September 2010 in der Wiener Stadthalle über die Bühne. Die amerikanische Rockband Kings of Leon hat kurzfristig ihre US-Tournee abgesagt. Frontman Caleb Followill (29) habe Probleme mit seiner Stimme und leide an "Erschöpfung", teilte die Gruppe am Montag auf ihrer Homepage mit. Sie seien am Boden zerstört, hätten aber keine andere Wahl, hieß es weiter. Erst Ende September würden sie wieder im kanadischen Vancouver auf der Bühne stehen. 

Das scheint aber nur die halbe Wahrheit zu sein. Anscheinend wollen die Bandmitglieder Followill zu einem Alkoholentzug überreden, das berichtet zumindest ein Insider.

Die Gerüchteküche brodelt, sogar von einem Ende, also einer Auflösung der Band ist die Rede. Geht es nach dem Bassisten Jared Followill (links), dem jüngeren Bruder des Sängers Caleb Followill (rechts), dann hat die Band ernsthafte Probleme... "Ich liebe unsere Fans sehr und ich weiß, ihr seid nicht dumm. Ich kann nicht lügen. Es gibt Probleme in unserer Band, die weitaus schwerer wiegen, als nicht genug Gatorade zu trinken", so Jared Followill via Twitter. Damit spricht Jared auf die angebliche "Überhitzung und Dehydrierung" von Caleb während eines Konzertes in Texas an. Es war bereits das zweite Konzert der derzeit laufenden US-Tour, das die Kings abgesagt haben. Mal sehen, wie die Geschichte weiter geht. Passend zum Tod von Amy Winehouse veröffentlicht M.I.A. ihren Song "27". Der sei „all meinen Freunden gewidmet, die mit 27 gestorben sind“ sagte die exzentrische Sängerin.
Laut einer Twitter-Nachricht von M.I.A. handelt es sich um ein noch nicht fertiggestelltes Demo, doch der Song wirkt nun wie ein passgenauer Abgesang auf Amy Winehouse, wenn es etwa heißt: "You said you'll be dead at 27, when we drunk in an English tavern / The owner poured you the Bourbon, and you drunk your self so rotten (Du sagtest, dass du mit 27 Jahren sterben würdest, als wir uns in einer englischen Kneipe betrunken haben / Der Besitzer schenkte den Bourbon ein und du hast dich heftigst betrunken").

Direkter Link zum Song weiter unten. Aller guten Dinge sind drei. Das dachte sich wohl auch die Familie Jackson, die nach zwei Fehlschlägen nun zum dritten Mal versucht, eine große Michael Jackson Tribute Show auf die Bühne zu bringen. Nachdem die Shows 2009 in Wien und 2010 in London jeweils abgesagt wurden, soll sie nun am 8. Oktober im Millennium Stadium im walisischen Cardiff stattfinden. 
Bei der Show, die laut Katherine Jackson "eines Königs" würdig sei, sollen die "weltbesten" Künstler mitwirken. Welche das sind, wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben. 
Der Kartenverkauf für "Michael Forever - The Tribute Concert" beginnt am 4. August.

Update: Jackson Familie zerstritten:
Die Pläne für das Benefizkonzert haben die Familie anscheinend gespalten. Die Brüder Jermaine und Randy wollen das Konzert boykottieren. Es sei der falsche Zeitpunkt für ein derartiges Tribut, heißt es in einer Erklärung der Brüder, die Jermaine am Montag auf seinem Twitter-Account veröffentlichte. Er verweist darauf, dass im September der Prozess gegen Jacksons damaligen Arzt beginnt.

Conrad Murray ist wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Jackson war am 25. Juni 2009 im Alter von 50 Jahren an einer Vergiftung mit dem Narkosemittel Propofol gestorben.


Bild (v.l.): Katherine Jackson, LaToya Jackson, Tito Jackson, Jackie Jackson, Marlon Jackson Für das kommende Album der 80er-Popikone Cher erhält diese Unterstützung von der gegenwärtigen Popprinzessin Lady Gaga. Die beiden Popgrößen werden für den Song "The Greatest Thing" gemeinsam hinter dem Mikrofon stehen. Der Titel stammt aus der Feder von Lady Gaga selbst und diese hat ihn auch vorab schon einmal eingesungen. Zu hören gibt es die Demo-Version über den Link weiter unten. Fast zehn Jahre sind seit dem letzten Album von No Doubt vergangen. Bereits 2010 haben die Arbeiten am Nachfolger von "Rock Steady" begonnen. Diese wurden allerdings durch die Schwangerschaft von Gwen Stefani unterbrochen. Jetzt scheinen die Aufnahmen auf Hochtouren zu laufen. Mit an Bord ist das Produzententeam Major Lazer, das sich durch eigene Veröffentlichungen und durch die Produktion eines Beyoncé-Songs einen Namen machten. Ein Veröffentlichungstermin ist noch nicht bekannt. Auch Gwen Stefanis Göttergatte Gavin Rossdale und seine Band Bush verbringen im Moment die meiste Zeit im Studio - am Feinschliff. Ihr Album "The Sea Of Memories" erscheint Mitte September, die erste Single "The Sound Of Winter" gibt es jetzt schon über den Link zu hören. (ab Minute 1:45) Celine Dion versteht keinen Spass, zumindest keinen, der auf ihre Kosten geht. Kürzlich musste ein Weblog, der die außergewöhnliche Mimik der Diva parodierte, vom Netz genommen werden.
In einem Statement der Betreiber heißt es: "Celine Dion hat unseren Blog gefunden und mochte ihn nicht. Wir haben einen Brief von ihrem Anwalt erhalten und müssen darum die Seite vom Netz nehmen." Fünf Jahre nach dem letzten Album melden sich auch Evanescence zurück. Die Band rund um Sängerin Amy Lee präsentiert am 11. Oktober ihr neues Album "Evanescence". Amy Lee sagte dem Rolling Stone, dass sie nach dem Erfolg Zeit für sich brauchte und ein "normales" Leben führen wollte.
Wie das Album klingen wird, erfährt man ab Oktober. Amy Lee sagte nur: "... es muss nicht immer alles dunkel, gespenstisch oder so sein. Es kann auch einfach toll sein." Einen Vorgeschmack auf das im Oktober erscheinende Album "Metals" von Feist  gibt es auf ihrer Homepage listentofeist.com. Anscheinend will sie dabei mit einer Reihe von kurzen Teaser-Videos die Spannung steigern.
Im ersten Teaser sieht man ein kurzes, schwarz-weißes Video, das mit "Industrial"-Sound unterlegt ist. Seit dem 25. Juli ist ein zweites Video freigeschalten, das die Sängerin mit mehreren Musikern im Studio zeigt. Gleichzeitig mit dem ersten Video schickte die Teilzeit Broken Social Scene-Sängerin auch: "More soon..." per Twitter an ihre Fans.
Das nächste Video scheint ab dem 2. August freigeschaltet zu sein.

Link zur Homepage weiter unten. Auch das ehemalige Oasis-Mitglied Noel Gallagher veröffentlichte seine neue Single. Das Stück nennt sich "The Death Of You And Me" und ist über unterstehenden Link abrufbar. Ab dem 21. August kann man die Single auch käuflich zu erwerben.
Das Album der Noel Gallagher's High Flying Birds, so der Name der Band, wird im Herbst erscheinen. Für 2012 hat Noel Gallagher bereits eine Soloplatte angekündigt. Phil Collins mag anscheinend keine Musik mehr. Der Sänger und Schlagzeuger zog sich Anfang dieses Jahres wegen gesundheitlichen Gründen aus dem Musikzirkus zurück. Jetzt verriet er dem Daily Telegraph, dass er nur noch sehr selten Musik hört. "I actually don't like music that much. I don't listen to music." Früher waren es Sex, Drugs & Rock 'n' Roll, heute sind es Disney Filme. Für den Comicfilm "Phineas And Ferb: The Movie – Across The 2nd Dimension" hat der Gitarrist Slash einen Song beigesteuert und wird in einem Promo-Video selbst zur Comicfigur. 

Link zum Video weiter unten. Tom Morello, seines Zeichens Rage Against the Machine-Gitarrist, bringt demnächst eine Comic-Serie namens "Orchid" heraus. Dabei soll es sich um eine Fantasy-Story über eine jugendliche Prostituierte handeln. Morello schrieb dabei die Geschichte , Scott Hepburn zeichnete die Illustrationen. 

Demnächst gibt es auch musikalische Neuigkeiten von Morello. Am 30. August veröffentlicht er mit seinem Solo-Projekt Nightwatchman das Album "World Wide Rebel Songs". Andrew Stockdale, Sänger von Wolfmother, musste am vergangenen Wochenende eine Nacht hinter schwedischen Gardinen verbringen. Der Sänger und Gitarrist stürmte in einer Bar die Bühne, als gerade eine Coverband den Beatles-Klassiker "Let It Be" anstimmte. Stockdale schnappte sich das Mikro und gab seine eigene, nicht ganz jugendfreie, Version des Songs zum Besten. Als er die Bar daraufhin nicht verlassen wollte, wurde er von der Polizei abgeführt und war über Nacht deren Gast. Zusätzlich musste er noch 350 Dollar Strafe zahlen. Das ganze fand in Sydney statt. Nirvana-Songs in Reggae Version? Gibt's nicht? Gibt's doch. Ob das eine gute oder eine schlechte Nachricht ist, bleibt Geschmackssache. Auf jeden Fall hat der Reggae-Sänger Little Roy einige Songs der Grunge-Band gecovert. Im September soll die Platte mit dem Titel "Battle For Seattle" veröffentlicht werden. Einen Vorgeschmack gibt es über den Link weiter unten. Danko Jones verschenkt über den Rolling Stone den Song "I'm Alive and On Fire". Der Titel ist gleichzeitig ein Episodentitel der Vampier-Serie "True Blood" und ist im Abspann der Folge zu hören. Runterladen kann man den Song über die Homepage des Musikmagazins. Nein, es gibt leider kein neues Album der Noise-Band Fantômas. Die All-Star-Band mit Mike Patton (Faith no More), Buzz Osborne (The Melvins), Dave Lombardo (Slayer) und Trevor Dunn (Mr. Bungle) veröffentlicht dafür eine Live-DVD, auf der es fast nur Songs vom 2001 erschienen Album "The Director's Cut" zu sehen und hören gibt. Gestatten, Bruce Dickinson, Doktor Bruce Dickinson. Dem Iron Maiden-Sänger wurde eine besondere Ehre zuteil. Von seiner ehemaligen Universität in London, dem "Queen Mary College", erhielt er den "Ehrendoktor in Musik" für besondere Verdienste im Musikbereich. 
1979 studierte er an dieser Universität Geschichte. Kaum ist der US-Rapper DMX (Dark Man X) raus aus dem Gefängnis, sitzt er schon wieder im Studio und arbeitet an einem neuen Album. 
Der Rapper, der mit bürgerlichem Namen Earl Simmons heißt, saß sieben Monate im Gefängnis, weil er auf der Bühne Alkohol getrunken hatte und damit seine Bewährungsauflagen verletzte.

Zuvor wurde er wegen versuchter schwerer Körperverletzung und des Benutzens eines falschen Namens zu einer einjährigen Haftstrafe, zur Bewährung ausgesetzt, verurteilt.
(KURIER.at, apa / moe) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?