Das ging daneben: Misslungene Spielfiguren

Merchandise-Figuren sind oft eher gruselig anzusehen, als adäquate Abbildungen der realen Vorbilder.

Mit Werbeartikeln aller Art, versucht man nach Start eines Kinofilms oder eines neuen Musik-Albums noch zusätzlich Geld zu scheffeln. Von fast allen Filmfiguren und Stars werden die passenden Plastikfiguren produziert. Oft sehen die Puppen aber eher aus, wie dem  Gruselkabinett entsprungen, als originalgetreue Nachbildungen.

Die misslungensten Merchandise-Figuren: James Bond sah schon mal besser aus. Daniel Craig ist für viele vielleicht nicht der ansehnlichste 007, aber der verrückt-hypnotisierte Blick der Merchandise-Puppe ist dann doch zuviel des Guten. Außerdem sieht Bond aus, als hätte er im  Solarium übernachtet. Ein Musterbild an böser Konkurrentin. Als Parade-Exemplar der feindseligen Schwiegermutter geht das Plastikding auch noch durch. Eigentlich wird die Gruselpuppe aber als Audrey Hepburn in "Frühstück bei Tiffany" verkauft. Auch sie sind in Fleisch und Blut schöner anzusehen, als als Merchandise-Figuren. Velma und Roxie werden von Catherine Zeta Jones und Renée Zellweger im Film-Musical "Chicago" verkörpert und agieren dabei verrucht und sexy. Als Puppenausgabe hat Zellweger Lippen wie ein Autoreifen und auch bei Zeta-Jones wurde bei der Schminke etwas zu dick aufgetragen. Die misslungenste Merchandise-Figur ist aber mit Sicherheit jene von Kate Winslet in ihrer Rolle als Rose in "Titanic". Zu einem abgemagerten Gruftie ist Winslet hier mutiert, die Haare zerzaust wie nach einem Heavy-Metal-Konzert. Auch nicht gerade leicht wiederzuerkennen ist Justin Bieber als Miniaturausgabe. Nicht umbedingt gruselig sieht Johnny Depp als Piratenfigürchen aus. Doch mit dem freundlichen Aussehen wurde der Anspruch auf Ähnlichkeit mit dem feschen Depp außen vorgelassen. Viggo Mortensen ist eigentlich auch nicht von schlechten Eltern. Als Aragorn aus "Herr der Ringe" wurde er in Plastik gegossen. Die Miniaturfigur könnte aber auch als jeder andere Schwertkämpfer über den Ladentisch gehen. Die Haare sind perfekt nachgebaut, der Rest lässt allerdings zu wünschen übrig. Seit wann sieht Scarlett Johansson aus wie einem Manga-Comic entsprungen? Ok, der Wolfman sieht zwar auch als Puppe so aus wie ein Wolf, doch im Horrorfilm mit Benicio del Toro sieht der Schauspieler aus Puerto Rico auch in Vollbehaarung wesentlich anders und besser aus. Unser Arnie Schwarzenegger hat selbst als Gouverneur von Kalifornien mehr Mukis als die "Conan der Barbar"-Figur. Daniel Radcliff aka Harry Potter sieht hier nicht nett und niedlich aus, er mutet eher wie ein gestörter Junge an, der gleich seine Eule auf einen hetzt. Etwas besser wurde Ralph Fiennes als fieser Voldemort getroffen. Auch wenn er als Figur etwas dicklicher und gesünder wirkt, als im Film. Nein, das ist keine Indianderpuppe, sondern Gemma Arterton in "Prince of Persia: Der Sand der Zeit". Leicht zu erkennen ist die plötzliche Prinzessin nicht unbedingt. Zumindest stimmen Augen- und Haarfarbe. Die 0815-Brünette ist ... ... Anne Hathaway. Hier war sie Vorlage für das Merchandise-Goodie von Agent 99 aus der Komödie "Get Smart". Auch keine Glanzleistung in Sachen originalgetreuer Nachbildung. Aber es geht auch besser: ... ... Die Kill Bill-Fraktion macht sich nicht nur in Kampfszenen gut, auch als Plastikpuppen machen sie eine gute Figur. Auch fesch: 24-Star Kiefer Sutherland in Action. Anthony Hopkins wurde als Plastik-Goodie in seiner Paraderolle als Hannibal Lecter in "Das Schweigen der Lämmer" zwar verjüngt, sieht aber dennoch gut und nach dem berühmtesten Kannibalen der Filmgeschichte aus. Ideal für jeden Kaminsims. Kultig und in arger Musterung: Der Dude (Jeff Bridges) in "The Big Lebowski" wie er vor sich hin lebt. Der Verleich macht sicher. Der alte Captain Kirk (William Shatner ) von Raumschiff Enterprise ist gelungener als .... als der junge Kirk, gespielt von Chris Pine in der der Kinoversion von "Star Trek". Leichte Ähnlichkeit kann auch diese Jonah Hex-Merchandise-Figur mit Megan Fox auweisen, die in dem  Film in die Rolle der Comic-Heldin Lilah schlüpfte. Gut gelungen sind auch die Batman-Böswewichte. Heath Ledger als Joker kann sich sehen lassen, so wie auch ... Aaron Eckhart als Two Face. Wenig überraschend ist  Angelina Jolie nicht nur aus Fleisch und Blut superfesch, auch aus Plastik ist sie schön anzusehen. Der Künstler Noel Cruz hat die Puppe, die Angelina in "Salt" zeigt, gemacht, die um sagenhafte 2000 Pfund auf ebay ersteigert wurde.
(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?