13.12.2018

Türkiser Weihnachts-Event: Prominenz bei Kurz’ Adventfeier

Kurz lud prominente Freunde zu Punsch und Maroni.

© Bild: APA/HANS KLAUS TECHT

1000 Prominente aus Politik, Kunst und Wirtschaft feierten mit dem Kanzler bei Punsch und Maroni.

Eines war schon vorab sicher: Wenn ÖVP-Bundeskanzler Sebastian Kurz zum traditionellen vorweihnachtlichen Get-together im Kursalon Hübner lädt, dann ist die Location auf gut Wienerisch gesagt „g’steckt voll“. Wie immer hatten sich 1000 Prominente für „ Punsch und Maroni“ angesagt. Bei den vergangenen Adventfeiern froren die geladenen Gäste meist bei Minusgraden, am Montagabend jedoch meinte es der Wettergott gut und schickte milde Temperaturen.

Die angekündigte Gästeliste war bunt gemischt und parteiübergreifend – Prominente aus TV, Kunst und Kultur hatten sich ebenso für den Event angemeldet wie ein Großteil der türkisen Ministerriege. So schauten Unterrichtsminister Heinz Faßmann, Wirtschaftsministerin Margarethe Schramböck, Kulturminister Gernot Blümel, ÖVP-Klubchef August Wöginger und Justizminister Josef Moser auf einen Punsch vorbei. Auch Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka legte, kurz bevor er Richtung Moskau aufbrach, noch einen Stopp bei der Kanzler-Adventfeier ein.

Für das ÖVP-Regierungsteam war der Event auch gleichzeitig eine Art „Ein-Jahres-Feier“, denn Kurz wird heute gemeinsam mit Vizekanzler Heinz-Christian Strache zur ersten Bilanzpressekonferenz laden.

Stelldichein im Kursalon

Auch persönliche Freunde von Kurz durften nicht fehlen. Einer davon ist besonders spannend, nämlich Investor und Neo-Verleger René Benko. Seine Signa Holding übernahm vor kurzem von der Funke-Mediengruppe einen Anteil von 49 Prozent an der WAZ Ausland Holding, die wiederum an der Kronenzeitung und dem KURIER Anteile hält.

Spitzen-Gastronomen wie Toni Mörwald, Attila Dogudan oder Kurz-Freund Martin Ho, wo sich der Kanzler des öfteren eine kulinarische Pause gönnt, hatten sich für die Outdoor-Adventfeier angesagt.

Jedes Jahr fix dabei sind Bestseller-Autor Andreas Salcher, Benimm-Papst Thomas Schäfer-Elmayer, Schauspieler Serge Falck sowie ORF-Moderator Armin Assinger und Komiker Harry Prünster. Trotz seiner Kritik an der neuen Mindestsicherung kam auch Caritas-Chef Michael Landau. Weiters auf der Gästeliste zu finden waren Charity-Lady Sonja Klima, Designer Atil Kutoglu, Netzwerker Wolfgang Rosam, IKG-Präsident Oskar Deutsch, Danielle Spera sowie der Vizepräsident des Europäischen Jüdischen Kongresses, Ariel Muzicant.