Olympia-Star: Die Angelina Jolie des Curlings

Anastasia Bryzgalova

Die attraktive Olympia-Sportlerin Anastasia Bryzgalova verzaubert mit ihrem Aussehen das World Wide Web.

Stahlblaue Augen, ein Porzellan-Teint und ein Lächeln zum Dahinschmelzen: Beim Halbfinalspiel zwischen der Schweiz und Russland bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea machte die russische Curlerin Anastasia Bryzgalova (25) sogar Sport-Muffel zu Fans.

Hype um Olympia-Star

Twitter-User weltweit feiern die fesche Sportskanone als Angelina Jolie (42) des Wintersports – wobei Bryzgalova auch mit Victoria’s-Secret-Model Adriana Lima (36) und Schauspielerin Megan Foxx (31) durchaus Ähnlichkeit hat. "Sie sieht aus wie ein Model", stellt ein begeisterter Internet-Nutzer fest, während ein anderer schwärmt: "Anastasia ist der neue Grund, die Olympischen Winterspiele zu lieben."

Curling – Pyeongchang 2018 Winter Olympics – Mixed Doubles Semi-final - Olympic Athletes from Russia v Switzerland - Gangneung Curling Center - Gangneung, South Korea – February 12, 2018 - Olympic Athlete from Russia Anastasia Bryzgalova shouts to her team mate after delivering the stone. REUTERS/Cathal McNaughton

Für ihre männlichen Fans gibt’s jedoch schlechte Nachrichten: Bryzgalova ist bereits vergeben. Sie hat vergangenen Sommer ihren Mixed-Curling-Partner Aleksandr Krushelnitckii (25) geheiratet, mit dem sie auch bei den Olympischen Winterspielen antritt.

Doch die Athletin, die neben einem Weltmeistertitel auch ein Studium in Sportwissenschaften vorzuweisen hat, glänzt auf dem Eis nicht nur mit ihrem Aussehen, sondern auch mit ihren sportlichen Leistungen:

Im kleinen Finale gegen Norwegen holten Bryzgalova und ihr Mann Montagnacht Bronze – und schrieben als erstes Duo mit einer Olympia-Medaille im Curling-Mix-Double Geschichte.

Und sollte es mit dem Sport irgendwann doch nicht mehr klappen, steht einer Model-Karriere bestimmt nichts im Wege...

14.02.2018