© ANDREA FICHTEL / KUNSTHALLE WIEN

Interview
09/24/2013

Neue Stücke für den Kunsthallen-Shop

Der Kunsthallen-Shop im MuseumsQuartier hat ein neues Möbelkonzept. IMMO traf den britischen Designer Joe Nunn in Wien beim Aufbau.

von Ankica Nikolić

Absolute Ruhe und kein Baulärm. Lediglich ein paar Kartons, aufeinandergestapelte Holzelemente und herumliegende Werkzeugkisten weisen darauf hin, dass man sich gerade auf einer Baustelle befindet. Bei den Handwerkern scheint jeder Griff zu sitzen. Inmitten der Ruhe studiert Designer Joe Nunn gerade die Aufbaupläne für das von ihm und Markus Bergstrom neu entworfene Einrichtungskonzept. 2010 haben die beiden das Designbüro Glass Hill in London gegründet. Für das Wiener Projekt arbeiteten Nunn und Bergstrom mit Innenarchitekt Joseph Kellner zusammen. Im Gespräch verrät der Brite, worauf es bei der Gestaltung von Multifunktionsmöbeln ankommt:

Die Architektur des Kunsthallen-Shops ist sehr dominant. Wie schwierig war es, dafür Möbel zu gestalten?

Die Herausforderung lag vor allem darin, für den Bereich Möbel zu entwerfen, die einerseits im Kontrast zum dominanten, roten Steinboden stehen aber gleichzeitig auch für Ruhe sorgen.

Kann man mit Einrichtung für Ruhe sorgen?

Ja, durchaus. In diesem konkreten Fall sind die Tische sehr großvolumig konzipiert worden. Bei der Form haben wir auf simple, geometrische Tricks gesetzt und mit Quadraten und Kreisen gearbeitet. Wir wollten keine fixe, lineare Struktur. Die Kreise haben eine mäandrische Wirkung und durch die glatte Oberflächenstruktur räumt es in gewisser Weise den Raum auf und sorgt für Ruhe.

Die Tische sind mit USB-Anschlüssen und Steckdosen ausgerüstet. Wie wichtig war Ihnen die multifunktionale Komponente?

Der Shop ist ein öffentlich zugänglicher Raum, für uns war es absolut wichtig, zusätzliche Funktionen zu integrieren. Die Tische bieten Besuchern die Möglichkeit, am eigenen Computer Informationen über die Ausstellungen und Emails vor Ort abzurufen oder das Handy aufzuladen.

Ihre eigene Beschreibung für das Konzept?

Entstanden ist ein anpassungsfähiger Raum, den man vielseitig nutzen kann.

www.glasshill.co.uk

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.