Wohnen 05.12.2011

Design-Klassiker: Papierleuchte "Akari"

Die "Akari-Tischleuchte" aus den 50er-Jahren ist die berühmteste Papierlampe der Welt. Sie wird bis heute produziert und vielfach kopiert.

Osamo Noguchi gilt als einer der bedeutendsten Bildhauer des 20. Jahrhunderts, beeinflusste die Kunst der Landschaftsgestaltung entscheidend mit und entwarf darüber hinaus Möbel und Lichtobjekte, die nach wie vor unsere Haushalte zieren: Der 1904 in Los Angeles geborene Sohn einer amerikanischen Schriftstellerin und eines japanischen Dichters ist einer der ganz Großen in der Welt des Designs.

Zu seinen berühmtesten Objekten zählen die "Akari"-Leuchten, einfache Lampen aus Papier, deren Grundmodell Noguchi in der japanischen Stadt Gifu entdeckt und entscheidend verbessert hatte. Es gibt sie in allen möglichen Formen, manche sehen wie kleine Leuchtsteine aus, andere bauschen sich wie Wolken empor. Die Firma Vitra führt sie bis heute in ihrem Programm. Das besondere an der Kollektion ist, dass sie auch nach 60 Jahren immer noch vollkommen modern wirkt.

Isamo Noguchi selbst sagte über seine Lampen: "Das Licht einer Akari leuchtet wie das Licht der Sonne, das durch ein Shoji-Papier gefiltert wird. Die Magie des Papiers verwandelt die kühle Elektrizität zurück ins ewige Licht der Sonne. Damit ihre Wärme auch in der Nacht weiter unsere Räume füllen kann."

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011