© KURIER /gruber franz

Wissen und Gesundheit
12/05/2011

Yoga hilft gegen Schmerzen

Therapeutische Übungen im Yoga helfen auch gegen Rückenbeschwerden. Nun erreicht der Trend Österreich.

von Ingrid Teufl

Mit Yoga kann man Stress bekämpfen und zu mehr innerer Gelassenheit finden. Die uralte indische Lehre lässt sich aber ebenso gezielt gegen Beschwerden des Bewegungsapparats oder Bluthochdruck nutzen. In den USA, Indien, aber auch in Deutschland und der Schweiz sind derartige therapeutische Übungen aus dem Yoga schon sehr populär.

"Es ist manchmal selbst für mich unglaublich, welche Erfolge hier möglich sind. Leute, die jahrelang unter Schmerzen litten, können mit diesen einfachen Übungen wieder schmerzfrei leben", sagt Peter Poeckh. Der angehende Mediziner hat in der Schweiz eine spezielle, zweijährige Ausbildung absolviert und arbeitet in Mödling, NÖ. Zum Yoga kam er selbst vor zehn Jahren - wegen Schulter- und Rückenschmerzen vom intensiven Tennisspielen. "Ich konnte meinen Arm nicht mehr heben. Nach einem halben Jahr mit regelmäßigem Yoga waren die Schmerzen total weg."

Doch was unterscheidet die therapeutischen Übungen von herkömmlichem Yoga? "Anders als in vielen Kursen gibt es keine fixen Abfolgen. Die Übungen werden individuell angepasst", erklärt Poeckh. Das funktioniere für jede Altersgruppe. "Ich habe sogar 70- und 80-jährige Teilnehmer. Dass man gelenkig sein muss, ist ein Vorurteil." Jeder bekommt auf ihn abgestimmte einfache Übungen für zu Hause. Stundenlanges, tägliches Meditieren steht also bei diesem therapeutischen Ansatz nicht im Mittelpunkt: "Die Übungen basieren auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und dienen der Mobilisierung und Aktivierung von Muskulatur und Gelenken."

Nebeneffekt Ruhe

Dass die Kombination mit konzentrierten Atemübungen auch Ruhe und Klarheit bringt, ist vielfach ein positiver Nebeneffekt. Das bestätigten US-Forscher in einer aktuellen Studie mit 228 Personen mit chronischen Rückenschmerzen. Eine Gruppe absolvierte einen Yoga-Kurs, die zweite Dehnungsübungen. Eine dritte erhielt ein Buch, das über Rückenschmerzen und Übungen informierte. Sie wurden 26 Wochen lang zu ihren Schmerzen befragt. "Dass wir bei beiden Bewegungsansätzen die gleichen Ergebnisse gefunden haben, legt nahe, dass der Nutzen von Yoga weitgehend auf die physischen Effekte wie Stretching und Muskelstärkung zurückzuführen ist und nicht auf die mentalen Komponenten", betonen die Forscher im Fachblatt Archives of Internal Medicine.

Info: Wieder beweglicher werden

Kurse Eine Gruppenstunde bei Peter Pöckh kostet 15 €, ein Zehnerblock 135 €, eine Einzelstunde 60 €. In den Gruppenkursen wird meist ein Schwerpunkt behandelt - etwa Schulter, Nacken etc.

Ort Die Kurse finden im Yoga Zentrum Mödling, Grenzgasse 40, 2340 Mödling statt; www.yogazentrum.md; 0676 / 70 900 36.

Aktion Bis Jahresende zahlen KURIER-Leser für die Gruppenkurse (Montag und Freitag je 17.30 bis 18.30 Uhr) nur 7,50 € pro Stunde.

Buchtipp Paramhans Swami Maheshwarananda, Yoga gegen Rückenschmerzen. Therapeutische Übungen mit Entspannungs- und Atemtechniken (Serie Yoga im täglichen Leben), Maudrich-Verlag, 23 €.