Wissen und Gesundheit
17.04.2017

So schön ist die Erde bei Nacht

So genau und hell wie in neuen Aufnahmen der NASA konnten Kontinente und Landstriche noch nie bei Nacht gezeigt werden.

"Atemberaubend"; "fantastisch"; "unglaublich": So kommentieren US-Medien die neuen Aufnahmen, die die Erde bei Nacht zeigen und jetzt von der US-Weltraumbehörde NASA - konkret vom Goddard Space Flight Center in Greenbelt, Maryland - veröffentlicht wurden.

Es sind die ersten derartigen Aufnahmen seit vier Jahren - wie etwa diese vom amerikanischen Kontinent:

Die Bilde wurden vom US-Wettersatelliten Suomi NPP aufgenommen. Mit Hilfe neuer Software und Computeralgorithmen sind diese Bilder klarer, heller und detailreicher als alle bisherigen Fotos.

Sehen Sie hier ein Video mit den eindrucksvollen Aufnahmen:

Vorerst handelt es sich bei diesen Ansichten noch um zusammengesetzte Bilder, für die Daten aus mehreren Aufnahmen verarbeitet wurden. Doch ab Herbst plant die NASA tägliche Fotoupdates. Der große Vorteil: Damit werden sofort Veränderungen aller Art - wie etwa das Wachstum von Städten, der Ausbau der Stromversorgung in wenig entwickelten Regionen, saisonale Veränderungen - sofort sichtbar.

Und so schön die Aufnahmen sind - sie zeigen auch das Ausmaß und den Anstieg der "Lichtverschmutzung" (light pollution), die ganze Regionen der Dunkelheit in der Nacht beraubt.

Eine Aufnahme von Asien:

Entlang des Nils:

Ein Blick auf Europa:

Und auf die Mittelmeerregion:

Die USA bei Nacht:

Der frühere Astronaut Mike Massimino sagte zu dem Bild auf CBS News, Amerika sei entlang der Ost- und Westküste beleuchtet "wie ein Christbaum".

Und Indien:

Zum Vergleich: Indien 2012

Der Vergleich der beiden Aufnahmen zeigt eindrucksvoll die Zunahme der Besiedelung Indiens.

Und zum Schluss die ganze Welt: