© Klaus Eppele - Fotolia

Studie
10/07/2015

So gefährdet das Internet die Gesundheit von Teenagern

Wieviele Stunden am PC die Jugendlichen krank machen, zeigt jetzt eine US-Studie.

Was wir bereits wussten: Intensives Internet-Nutzen ist oft verbunden mit Sucht, Angstzuständen, Depressionen und sozialer Isolation. Jetzt zeigt eine neue US-Studie erstmals eine weitere Gefahr für die Gesundheit von Jugendlichen: Wer mehr als 14 Stunden pro Woche am Bildschirm sitzt, hat eine höhere Wahrscheinlichkeit für Bluthochdruck.

Untersucht wurden 14- bis 17-Jährige. Die Intensiv-Web-Surfer verbringen durchschnittlich sogar 25 Stunden pro Woche beim Computer, so die Studie. Rund 20 Prozent haben bereits Bluthochdruck. 43 Prozent dieser Jugendlichen sind auch übergewichtig - gegenüber nur 26 Prozent der Wenig-Nutzer. Burschen sind etwas mehr gefährdet als Mädchen.

Studienleiterin Andrea Cassidy-Bushrow von der Henry Ford-Klinik in Detroit warnt Eltern und Jugendliche: "Computer und Smartphone sind wichtig Bestandteile unseres Lebens. Aber im empfehle Eltern, die Bildschirm-Zeit ihrer Kinder zu beschränken, etwa auf bis zu zwei Stunden an fünf Tagen der Woche." Die Ergebnisse ihrer Studie sollen Schulärzte für das Thema Bluthochdruck sensibilisieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.